Fachhochschule Erfurt – Architektur

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachrichtung Architektur

Hauptnavigation


Geschichte

Im Oktober 1991 nahm der Fachbereich Architektur als Teil der neu gegründeten Fachhochschule Erfurt den Lehr- und Studienbetrieb am Standort der ehemaligen Ingenieurschule für Bauwesen auf.

Es ist der einzige Fachbereich der Studienrichtung Architektur an einer Fachhochschule in Thüringen. Das zunächst aus neun Lehrenden bestehende Kollegium wuchs bis 1999 auf 21 Professoren und Professorinnen, jedes Wintersemester wurden ca. 120 neue Studierende aufgenommen. 1993/94 erhielt der Fachbereich mit der Einführung einer neuen Studienordnung sein unverwechselbares Profil. Durch den Vorrang des Projektstudiums und die Einführung von Projekt- bzw. Kompaktwochen wurden neue und zukunftsweisende Akzente gesetzt. Das Fachstudium wurde durch fünf neu gegründete Institute organisiert.

1997 und 2000 wurde diese Modernisierung durch die Einführung einer Zwischenprüfung nach dem 2. Semester und durch das Angebot von Vertiefungsrichtungen in der Oberstufe fortgeführt. Im Jahre 2003 schließlich begannen die Überlegungen zur Einführung der neuen Bachelor- und Masterstudiengänge, die dann im SS 2005 vom Fachbereich und vom Senat der FHE verabschiedet wurden. Im Jahr 2008 wurden die Fachbereiche in Fakultäten umgewandelt. Seit 2009 sind in der Fakultät Architektur die Fachrichtung Architektur und die Fachrichtung Stadt- und Raumplanung vereint.

 


© 2007

www.fh-erfurt.de/ar/index.php?id=529