Juni

2. Juni | 8.15 bis 9.45 Uhr | „Wie funktioniert ein Experiment?“ – Experimentieren für Klassenstufe 3
Inhalt: Das Hermann-Ebbinghaus-Labor der Universität Erfurt öffnet seine Türen für Forscher, Tüftler und Entdecker. Auf spielerische Weise lernen Kinder das Prinzip des Experimentierens kennen: Wie findet man Dinge über die Welt heraus? Mithilfe kindgerechter Beispiele erfahren die Teilnehmer, wozu eine Theorie gut ist, was ein Experiment ausmacht und wie man eine eigene Theorie weiterentwickelt. Außerdem können die Kinder herausfinden, wie ein psychologisches Experiment für Kinder aussieht und was man damit alles erforschen kann.
Bitte beachten Sie, dass Teile des Workshops sich mit ähnlichen Phänomenen beschäftigen, wie der Workshop für die erste Klasse; der Fokus des Workshops liegt hier allerdings auf dem Prinzip des Experimentierens und der Schwierigkeitsgrad ist auf die dritte Klasse abgestimmt. Insofern ist der Workshop für Kinder, die unsere Workshops schon kennen, weniger geeignet.
Referenten: Anne Lehmann, M.Sc.; Verena Sonntag
Altersgruppe: 3. Klasse
Ort: Universität Erfurt, Nordhäuser Straße 63
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Plätze: max. 32 Kinder

2. Juni | 10.15 bis 11.45 Uhr | „Wie funktioniert ein Experiment?“ – Experimentieren für Klassenstufe 3
Inhalt: Das Hermann-Ebbinghaus-Labor der Universität Erfurt öffnet seine Türen für Forscher, Tüftler und Entdecker. Auf spielerische Weise lernen Kinder das Prinzip des Experimentierens kennen: Wie findet man Dinge über die Welt heraus? Mithilfe kindgerechter Beispiele erfahren die Teilnehmer, wozu eine Theorie gut ist, was ein Experiment ausmacht und wie man eine eigene Theorie weiterentwickelt. Außerdem können die Kinder herausfinden, wie ein psychologisches Experiment für Kinder aussieht und was man damit alles erforschen kann.
Bitte beachten Sie, dass Teile des Workshops sich mit ähnlichen Phänomenen beschäftigen, wie der Workshop für die erste Klasse; der Fokus des Workshops liegt hier allerdings auf dem Prinzip des Experimentierens und der Schwierigkeitsgrad ist auf die dritte Klasse abgestimmt. Insofern ist der Workshop für Kinder, die unsere Workshops schon kennen, weniger geeignet.
Referenten: Anne Lehmann, M.Sc.; Verena Sonntag
Altersgruppe: 3. Klasse
Ort: Universität Erfurt, Nordhäuser Straße 63
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Plätze: max. 32 Kinder

7. Juni | 8.15 bis 9.45 Uhr | „Wie funktioniert ein Experiment?“ – Experimentieren für Klassenstufe 3
Inhalt
: Das Hermann-Ebbinghaus-Labor der Universität Erfurt öffnet seine Türen für Forscher, Tüftler und Entdecker. Auf spielerische Weise lernen Kinder das Prinzip des Experimentierens kennen: Wie findet man Dinge über die Welt heraus? Mithilfe kindgerechter Beispiele erfahren die Teilnehmer, wozu eine Theorie gut ist, was ein Experiment ausmacht und wie man eine eigene Theorie weiterentwickelt. Außerdem können die Kinder herausfinden, wie ein psychologisches Experiment für Kinder aussieht und was man damit alles erforschen kann.
Bitte beachten Sie, dass Teile des Workshops sich mit ähnlichen Phänomenen beschäftigen, wie der Workshop für die erste Klasse; der Fokus des Workshops liegt hier allerdings auf dem Prinzip des Experimentierens und der Schwierigkeitsgrad ist auf die dritte Klasse abgestimmt. Insofern ist der Workshop für Kinder, die unsere Workshops schon kennen, weniger geeignet.
Referenten: Anne Lehmann, M.Sc.; Verena Sonntag
Altersgruppe: 3. Klasse
Ort: Universität Erfurt, Nordhäuser Straße 63
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Plätze: max. 32 Kinder

7. Juni | 10.15 bis 11.45 Uhr | „Wie funktioniert ein Experiment?“ – Experimentieren für Klassenstufe 3
Inhalt
: Das Hermann-Ebbinghaus-Labor der Universität Erfurt öffnet seine Türen für Forscher, Tüftler und Entdecker. Auf spielerische Weise lernen Kinder das Prinzip des Experimentierens kennen: Wie findet man Dinge über die Welt heraus? Mithilfe kindgerechter Beispiele erfahren die Teilnehmer, wozu eine Theorie gut ist, was ein Experiment ausmacht und wie man eine eigene Theorie weiterentwickelt. Außerdem können die Kinder herausfinden, wie ein psychologisches Experiment für Kinder aussieht und was man damit alles erforschen kann.
Bitte beachten Sie, dass Teile des Workshops sich mit ähnlichen Phänomenen beschäftigen, wie der Workshop für die erste Klasse; der Fokus des Workshops liegt hier allerdings auf dem Prinzip des Experimentierens und der Schwierigkeitsgrad ist auf die dritte Klasse abgestimmt. Insofern ist der Workshop für Kinder, die unsere Workshops schon kennen, weniger geeignet.
Referenten: Anne Lehmann, M.Sc.; Verena Sonntag
Altersgruppe: 3. Klasse
Ort: Universität Erfurt, Nordhäuser Straße 63
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Plätze: max. 32 Kinder

13. Juni | 9 bis 14 Uhr | „Freiluftlabor – Experimente im und mit dem Wald“
Inhalt:
Willkommen im Freiluft-Labor Wald. Wisst ihr, warum Bäume nicht in den Himmel wachsen? Seid ihr schon einmal einem Springschwanz begegnet? Begleitet Forststudierende in den Wald und untersucht gemeinsam naturwissenschaftliche Phänomene und Experimente. Wir treffen uns im NaturErlebnisGarten Fuchsfarm und gehen von dort aus in den Steiger. Bis bald im Wald!
Referenten: Katharina Leib, Fachgebiet Waldpädagogik, Fachrichtung Forstwirtschaft
Altersgruppe: ab 6. Klasse (ab 12 Jahre)
Ort: Naturerlebnisgarten Fuchsfarm Erfurt
Plätze: max. 50 Kinder

13. Juni | 10 bis 11 Uhr | „Der menschliche Körper und seine Funktionen: Atmung, Kreislauf, Verdauung. Draufsichten mit Kinderaugen.“
Inhalt
: Was passiert eigentlich in meinem Körper, wenn ich auf Toilette muss? Und kann der Kreislauf wirklich in Kreisen laufen? Das alles und noch mehr erklärt euch Frau Dr. Winterhalter in ihrem Vortrag über den menschlichen Körper. Dabei könnt ihr unter anderem auch erfahren, wie ihr atmet, wo die geatmete Luft abbleibt und was mit dem Essen nach dem Herunterschlucken passiert.
Referent: Dr. med. Jana Winterhalter, Kinderchirurgie
Altersgruppe: 1. bis 4. Klasse
Ort: HELIOS Klinikum Erfurt, Nordhäuser Straße 74
Treffpunkt: Auditorium
Plätze: max. 100 Kinder

14. Juni | 8.15 bis 9.45 Uhr | „Wie funktioniert WhatsApp?“ – Kurznachrichten verstehen für die 6. Klasse
Inhalt: Für viele Kinder und Jugendliche spielen Medien wie WhatsApp eine große Rolle im Alltag. Mit anschaulichen Beispielen wird im Hermann-Ebbinghaus-Labor der Universität Erfurt der Umgang damit diskutiert und erklärt: Warum benutzen wir das überhaupt? Was ist so praktisch daran? Wie unterscheiden sich WhatsApp Unterhaltungen von normalen Unterhaltungen? Wo liegen Gefahren? In dem Workshop soll die Medienkompetenz der Kinder gefördert und die psychologischen Aspekte von Kurznachrichten altersgerecht erklärt werden. Außerdem können die Kinder herausfinden, wie psychologische Experimente für Kinder aussehen und was man damit alles herausfinden kann. Der Workshop richtet sich an Schüler und eignet sich sowohl für Kinder, die bereits Erfahrung mit WhatsApp haben, als auch für Kinder, die es noch nicht kennen.
Referenten: Anne Lehmann, M.Sc.; Verena Sonntag
Altersgruppe: 6. Klasse
Ort: Universität Erfurt, Nordhäuser Straße 63
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Plätze: max. 32 Kinder

14. Juni | 10.15 bis 11.45 Uhr | „Wie funktioniert WhatsApp?“ – Kurznachrichten verstehen für die 6. Klasse
Inhalt: Für viele Kinder und Jugendliche spielen Medien wie WhatsApp eine große Rolle im Alltag. Mit anschaulichen Beispielen wird im Hermann-Ebbinghaus-Labor der Universität Erfurt der Umgang damit diskutiert und erklärt: Warum benutzen wir das überhaupt? Was ist so praktisch daran? Wie unterscheiden sich WhatsApp Unterhaltungen von normalen Unterhaltungen? Wo liegen Gefahren? In dem Workshop soll die Medienkompetenz der Kinder gefördert und die psychologischen Aspekte von Kurznachrichten altersgerecht erklärt werden. Außerdem können die Kinder herausfinden, wie psychologische Experimente für Kinder aussehen und was man damit alles herausfinden kann. Der Workshop richtet sich an Schüler und eignet sich sowohl für Kinder, die bereits Erfahrung mit WhatsApp haben, als auch für Kinder, die es noch nicht kennen.
Referenten: Anne Lehmann, M.Sc.; Verena Sonntag
Altersgruppe: 6. Klasse
Ort: Universität Erfurt, Nordhäuser Straße 63
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Plätze: max. 32 Kinder

21. Juni | 8.15 bis 9.45 Uhr | „Wie funktioniert WhatsApp?“ – Kurznachrichten verstehen für die 6. Klasse
Inhalt: Für viele Kinder und Jugendliche spielen Medien wie WhatsApp eine große Rolle im Alltag. Mit anschaulichen Beispielen wird im Hermann-Ebbinghaus-Labor der Universität Erfurt der Umgang damit diskutiert und erklärt: Warum benutzen wir das überhaupt? Was ist so praktisch daran? Wie unterscheiden sich WhatsApp Unterhaltungen von normalen Unterhaltungen? Wo liegen Gefahren? In dem Workshop soll die Medienkompetenz der Kinder gefördert und die psychologischen Aspekte von Kurznachrichten altersgerecht erklärt werden. Außerdem können die Kinder herausfinden, wie psychologische Experimente für Kinder aussehen und was man damit alles herausfinden kann. Der Workshop richtet sich an Schüler und eignet sich sowohl für Kinder, die bereits Erfahrung mit WhatsApp haben, als auch für Kinder, die es noch nicht kennen.
Referenten: Anne Lehmann, M.Sc.; Verena Sonntag
Altersgruppe: 6. Klasse
Ort: Universität Erfurt, Nordhäuser Straße 63
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Plätze: max. 32 Kinder

21. Juni | 10.15 bis 11.45 Uhr | „Wie funktioniert WhatsApp?“ – Kurznachrichten verstehen für die 6. Klasse
Inhalt: Für viele Kinder und Jugendliche spielen Medien wie WhatsApp eine große Rolle im Alltag. Mit anschaulichen Beispielen wird im Hermann-Ebbinghaus-Labor der Universität Erfurt der Umgang damit diskutiert und erklärt: Warum benutzen wir das überhaupt? Was ist so praktisch daran? Wie unterscheiden sich WhatsApp Unterhaltungen von normalen Unterhaltungen? Wo liegen Gefahren? In dem Workshop soll die Medienkompetenz der Kinder gefördert und die psychologischen Aspekte von Kurznachrichten altersgerecht erklärt werden. Außerdem können die Kinder herausfinden, wie psychologische Experimente für Kinder aussehen und was man damit alles herausfinden kann. Der Workshop richtet sich an Schüler und eignet sich sowohl für Kinder, die bereits Erfahrung mit WhatsApp haben, als auch für Kinder, die es noch nicht kennen.
Referenten: Anne Lehmann, M.Sc.; Verena Sonntag
Altersgruppe: 6. Klasse
Ort: Universität Erfurt, Nordhäuser Straße 63
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Plätze: max. 32 Kinder

23. Juni | 9 bis 14 Uhr | „Freiluftlabor – Experimente im und mit dem Wald“
Inhalt:
Willkommen im Freiluft-Labor Wald. Wisst ihr, warum Bäume nicht in den Himmel wachsen? Seid ihr schon einmal einem Springschwanz begegnet? Begleitet Forststudierende in den Wald und untersucht gemeinsam naturwissenschaftliche Phänomene und Experimente. Wir treffen uns im NaturErlebnisGarten Fuchsfarm und gehen von dort aus in den Steiger. Bis bald im Wald!
Referenten: Katharina Leib, Fachgebiet Waldpädagogik, Fachrichtung Forstwirtschaft
Altersgruppe: ab 6. Klasse (ab 12 Jahre)
Ort: Naturerlebnisgarten Fuchsfarm Erfurt
Plätze: max. 50 Kinder