Fachhochschule Erfurt – Architektur

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachrichtung Architektur

Hauptnavigation


Baukonstruktion II+TGA

ModulcodeM13BA4
ModulbezeichnungBaukonstruktion II+TGA
Modulverantwortlich
ModulartPflicht
SpracheDeutsch
Empfohlenes Semester4. Semester
Voraussetzung für ModulErfolgreicher Abschluss der Module:
M8BA3 (Projektseminar I)
M10BA3 (Baukonstruktion I)
M9BA3 (Entwurfslehre/Gebäudekunde I)
LeistungsnachweisPrüfungsleistung
Art der PrüfungFachprüfung
PrüfungsvorleistungErfolgreich abgeschlossenen Seminarleistungen und das Projekt aus dem Moduls M12BA4
Art der BewertungDeutsche Bewertung von 1 bis 5
Anmeldung zur PrüfungNicht notwendig
Workload240 Stunden

davon:
96 Stunden Präsenzstudium
144 Stunden Selbststudium
Credits (ECTS)8


Kompetenzziele, Lern- und Qualifikationsziele
Das Lernziel besteht darin, im Ablauf eines Planungsprozesses den Zusammenhang der gestalterischen, funktionalen und technischen Entscheidungen auf allen Maßstabsebenen zu bearbeiten und dadurch in den Auswirkungen für sich selbst erlebbar zu machen und die Abhängigkeit der Gesamtqualität von dem stimmigen Zusammenwirken der einzelnen Entscheidungsprozesse zu begreifen. Schlüsselkompetenzen werden durch die Präsentationen und Kritiken der eigenen Projekte trainiert.
Erlernt werden die Vielfalt der Konstruktionsstrukturen und die Umsetzung komplexer Raumprogramme, computergestützte Präsentationen bis zur räumlichen Videovisualisierung. Die Darstellung der gesamten Planung mit den Mitteln des CAD entspricht den grundlegenden handwerklichen Anforderungen an eine Planungsbearbeitung in der Praxis und befähigt die Studierenden zur künftigen Mitarbeit im Büro. Die Studierenden erlangen Kompetenz im virtuellen Planungsgeschehen und erhalten einen Überblick zu entsprechenden Systemen.


Inhalte

Schichten und Strukturen:
Der Inhalt des Moduls ist die Erarbeitung komplexer Gesamtsysteme in typologischer, konstruktiver und darstellerischer Hinsicht. Anhand eines Gebäudeentwurfs (aus dem Modul M12BA4) werden die geometrischen und konstruktiven Strukturen ausgehend von der Gesamtform bis hin in einzelne Teilbereichen und Schichten der Konstruktion und Darstellung hinein untersucht. Im Vordergrund dabei steht die Darstellung der Abhängigkeiten zwischen den konstruktiven, gestalterischen und darstellerischen Möglichkeiten und Lösungen während des Planungsprozesses. Die Teilbereiche bauen überwiegend auf der Vorarbeit durch das Projekt aus dem Modul M12BA4 auf. Daraus ergibt sich der enge thematische Zusammenhang der beiden Module.

Das Modul umfasst folgende drei Teilbereiche:

M13.1BA4 Baukonstruktion + TGA II  - Vorlesung
Innerhalb des übergeordneten Themas des Skelettbaus werden die Bauteilelemente (z.B. Stützen, Decken, Fassaden, Dächer, Innenwände) in ihrer Abhängigkeit zu Material (z.B. Holz, Stahl, Beton) und Fügung (z.B. Anschlüsse von Tragwerk, Fassaden, Bauteilschichten in Wand und Boden, Erschließungs- und Installationselemente) vorgestellt.
Im Zusammenhang damit werden das klimatische Verhalten der Gebäudeteile, die Abhängigkeiten für den Energie- und Wärmehaushalt und die erforderlichen technischen Ausrüstungen (z.B. Gerätetechnik und Installationen) erläutert.
 
Baukonstruktion + TGA II - Seminar
Im Seminar werden anhand der Projektaufgabe die Elemente des Skelettbaus im thematischen und zeitlichen Zusammenhang zur Vorlesung von ersten Überlegungen im Gesamtzusammenhang bis hin ins Detail bearbeitet und im ständigen Dialog mit der Planung des Projekts zur praxisnahen Ausführungsplanung ergänzt.
 
M13.2BA4 CAD II  - Seminar
Wesentlicher Inhalt ist die Auseinandersetzung und Weiterentwicklung von rechnergestützten Entwurfs- und Präsentationsmethoden. Diese stellen die Voraussetzung für die aktuelle entwerferische Tätigkeit mittels Computersystemen im Studium und Beruf dar. Neben der Beherrschung von raumdefinierenden Konstruktionsstrukturen werden die Fähigkeiten zur Übertragung von Entwürfen mittels Konstruktionssoftware und deren Präsentation trainiert. Neu und weiterführend sind Anwendungen speziell zur räumlichen Visualisierung und Präsentation bis hin zur Videobearbeitung von architektonischen Entwürfen.
 
M13.3BA4 Tragkonstruktionen III - Vorlesung
Vermittelt wird die Entwicklung komplexer Tragstrukturen im Entwurfszusammenhang. Dies wird erreicht durch die Auseinandersetzung mit gebäudetypischen Tragstrukturen bis ins Detail sowie die Diskussion des Tragverhaltens und der erforderlichen Maßverhältnisse im Rahmen der Vorlesungen und Projektarbeiten.


Veranstaltungsunterlagen / Empfohlene Literatur:
Literaturangaben als veranstaltungsbegleitende und ergänzende Vorschlagsliste sowie zur Prüfungsvorbereitung.
  • Frick/Knöll Baukonstruktionslehre Teil 1 und 2
  • Zusammenhänge, W. Belz, Köln: R. Müller
  • Konstruieren im Raum, M. Hauschild, München: Callwey
  • Holzbau Atlas, Natterer Herzog Volz, Köln: R. Müller
  • Glasbau Atlas, Institut für internationale Architektur-Dokumentation, Berlin: Birkhäuser
  • Handbuch der Gebäudetechnik, Pistohl, Düsseldorf: Werner Verlag
  • DETAIL, Zeitschrift für Architektur und Baudetail, 12 Ausgaben/Jahr
  • Aktuelle Versionen der Vorgestellten Software und deren Dokumentationen.
  • eigene Skripte
  • sowie Scripte und Angaben zu weiterer Literatur in den Lehrveranstaltungen

© 2007

www.fh-erfurt.de/ar/index.php?id=364

 

OK

Hinweis zum Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies und die Analysesoftware Google Analytics.
Weitere Informationen zu den gespeicherten Daten und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung