Fachhochschule Erfurt – Architektur

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachrichtung Architektur

Hauptnavigation


Hörsaalgebäude „Green Campus“ der Fachhochschule Erfurt erhält Thüringer Staatspreis für Baukultur 2020/2021

Unter den 75 Einreichungen und den 17 Projekten der engeren Wahl konnte sich der Neubau des Hörsaalgebäudes an der Fachhochschule Erfurt als Gewinner und Träger des Staatspreises 2020/2021 durchsetzen. Initiative und Vorentwurf für das als „Green Campus“ bezeichnete Projekt gehen auf Studierende der Fachhochschule Erfurt zurück. Im Anschluss wurde das Vorhaben vom Büro „Funken Architekten“ aus Erfurt weiterentwickelt und baulich umgesetzt.

© Foto: tba.

https://baukultur-thueringen.de/ausgezeichnet/e/green_campus-37.html
https://baukultur-thueringen.de/ausgezeichnet/

Beurteilung der Jury
"Der Baustoff Holz gewinnt heutzutage an Bedeutung. Im Zeitalter der Klimakrise scheint er als nachwachsender ressourcenschonender Rohstoff wieder zeitgemäß, ist der Holz- bau doch so alt wie die Geschichte der Menschheit.
Der für die Fakultät Landschaftsarchitektur, Gartenbau und Forst der Fachhochschule Erfurt realisierte Hörsaal-Neubau verbindet den Baustoff Holz sinnbildend mit der vor allem für Thüringen bedeutsamen Wertschöpfungskette Wald – Holz – Gesellschaft und macht die Wirkungsprinzipien der Holzverwendung, nämlich die Verbindung von gesundem Leben, Zukunftsverantwortung und natürliche Strukturförderung für den ländlichen Raum, für die hier Studierenden greifbar. „Holz als Lösung“ – diese Erkennt- nis rückt eben diesen Baustoff in den Mittelpunkt der Betrachtung, um eine nachhal- tige und damit umweltschonende Raumlösung zu entwickeln, die demontierbar und als mobiles Hörsaalgebäude gedacht ist."

Die Jury ist überzeugt von dem ansprechenden temporären und überaus sympathischen Bau, der zum einen beispielgebend für das verantwortungsvolle nachhaltige Bauen mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz ist, zum anderen gleichwohl den Fokus auf eine angemessene und innovative architektonische Gestaltung richtet. Projekte wie der Neubau des Hörsaalgebäudes geben einmal mehr eine zeitgemäße architektonische Antwort für ein ressourcenschonendes Bauen, und das weit über die Grenzen des Freistaates Thüringen hinaus.“

GREEN CAMPUS Hochschulpreis Deutscher Holzbau 2017 realisiert

Der Entwurf von Studierenden der Fachrichtung Architektur der FH Erfurt eines in Holzbauweise konstruierten, demontierbaren Hörsaals konnte 2020/21 realisiert werden. Das Projekt wurde im Wintersemester 2016-17 im Rahmen eines interdisziplinären Studienprojektes durch Prof. Philipp Krebs initiiert und durch eine interdisziplinäre Gruppe Studierender entworfen und bis zur Ausführungsreife entwickelt. Der Dialog mit Herstellern, Verarbeitern und den Studierenden aus den Fachrichtungen Bauingenieurwesen und Gebäude- und Energietechnik stand im Zentrum des praxisorientierten 1:1 Projektes.

2017 erfolgte die Auszeichnung mit dem Hochschulpreis Deutscher Holzbau in Hannover. Aus der Jurybeurteilung: „Die konsequente Umsetzung der Idee eines temporären Hörsaals bis ins Detail und herausragende Qualität des Gesamtentwurfes beeindruckt die Jury. Sie waren am Ende ausschlaggebend für die Auszeichnung als Preisträger. Die Basis für die erfolgreiche Konzeption und Gestaltung dieser Arbeit zieht die Jury auch im interdisziplinären Ansatz. Von Anfang an wurden externe Holz-Experten, wie Hersteller und Verarbeiter, eingebunden.“

© Foto: Dr. Jörg Behrens
© Abbildung: Prof. Philipp Krebs
© Abbildung: Prof. Philipp Krebs
© Foto: Dr. Jörg Behrens
© Abbildung: Prof. Philipp Krebs
© Foto: Dr. Jörg Behrens
© Foto: Dr. Jörg Behrens
© Foto: Dr. Jörg Behrens
© Foto: Dr. Jörg Behrens
© Foto: Dr. Jörg Behrens
© Foto: Dr. Jörg Behrens
© Foto: Dr. Jörg Behrens
© Foto: Dr. Jörg Behrens
© Foto: Dr. Jörg Behrens
© Abbildung: Prof. Philipp Krebs
© Foto: Prof. Philipp Krebs

Umsetzung

Architektur – Funken Architekten, Erfurt
Tragwerksplanung – Leonardt, Andrä und Partner, Erfurt
TGA-Planung –  ELT Ing. Büro Wohlgefahrt, Erfurt / HLS Ing. Büro Hilbig, Erfurt
Bauherrnvertretung – Freistaat Thüringen TLBV, Herr Zimmermann und weitere Beteiligte
Nutzervertretung – Dezernat Bau und Liegenschaften, Herr Ströde und weitere Beteiligte
Gestalterische Prozessbegleitung – Prof. Philipp Krebs

Gestaltungskonzept

Die Form des Baukörpers entwickelte sich durch die Modulation eines einfachen auf einem Holzbau-Raster beruhenden Konstruktionsmodells. Die Verformung vollzieht sich im Schnitt und im Grundriss gleichermaßen. Der Hörsaal wird im zentralen Bereich mit Auswirkungen auf die Raumakustik und das Raumerlebnis höher und breiter. Die Randzonen dienen der Erschießung und integrieren eine innovative, energieeffiziente Lüftungstechnik.

Im Kontext des bestehenden Campus ist das Gebäude als Solitär im Übergang von Gebäudeensemble zum historischen Park situiert. Eine Bekleidung aus vertikalen Holzlamellen verleiht dem Gebäude einen spezifischen Charakter. Dies wird verstärkt, indem die Hüllkonstruktion homogen über die Außenwände und das Dach geführt wird. Die PV-Module sind als Intarsien in die Dachfläche integriert.

Entwurf Studierende

Paul Heller, Bernadette Horsch, Anna Büttner, Dominik Friedrich, Lisa Lamprecht, David Lukas Kleist, Christoph Steigerwald, Leon Gloël, Yannick Hafner

Betreuung Studienprojekt

Prof. Philipp Krebs (Architektur) in Kooperation mit
Prof.in Dr.-Ing. Antje Simon (Tragwerksplanung) und
Prof. Dr.-Ing. Michael Kappert (Gebäudetechnik)


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/ar/index.php?id=2327

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung