Fachhochschule Erfurt – Architektur

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachrichtung Architektur

Hauptnavigation


Wege zu nachhaltiger Architektur

Modulbereich A – Konstruktion + Planung

Die Basis des Lehrkonzepts des 2019 reakkreditierten MA-Studiengangs beruht nicht mehr wie im BA-Studiengang auf einem relativ statischen Stundenplan, sondern die Studierenden stellen sich ihr Studium à la carte aus Projektangeboten, Wahlpflichtmodulen und Wahlmodulen selbstständig zusammen. Damit werden Schwerpunktsetzung und thematische Differenzierung nach der Interessenlage der Studierenden mit zunehmendem Studienverlauf möglich. Gleichzeitig bilden die Wahlpflichtfächer das fachliche und methodische Fundament für die wissenschaftliche Qualifizierung.

Als ein solches Wahlpflichtfach war das Seminar durch Ausarbeitungen individueller Aufgaben zum Thema Nachhaltigkeit in der Architektur geprägt. Die Studierenden befassten sich in einem ersten Teil mit Schlüsseltexten zum Themenfeld „Ideen und Konzepte" und stellten diese in Abstracts in der Seminargruppe zur Diskussion. Dabei wurden Sekundärtexte zu Kant, Texte zur Postwachstumsökonomie und zur Planungskritik – u.a. der Schlüsseltext von Lucius Burckhardt „Design ist unsichtbar" – ebenso wie Konzept zur konkreten Umsetzung -  „Superuse - Constructing new architecture by shortcutting material flows" oder Daniel Fuhrhops Schreitschrift „Verbietet das Bauen!" - bearbeitet und auf ihre Relevanz hinsichtlich der Projektaufgabe untersucht.

Welche Bedeutung könnten die Aussagen in Bezug auf die Architektur, in Bezugs auf das Entwerfen schließlich in Bezug auf eine konkrete Entwurfsaufgabe im Projekt haben? Diese Fragestellungen bildeten die Ausgangspunkte für eine fruchtbare und lebendig geführte Diskussion, welche die Einordnung und kritische Reflektion der Planungsausaufgabe unterstützte.

In einem zweiten Teil wurde der Schwerpunkt der Diskussion auf den Vergleich von Strategien, Methoden und Konstruktionen zur Herstellung von nachhaltiger Architektur gelegt. Dabei wurden Erkenntnisse und Innovationen hinsichtlich nachhaltiger Bauweisen im urbanen Holzbau und im Lehmbau ebenso wie Baustoffinnovationen – beispielsweise Untersuchungen an der ETH Zürich zu Bambus als Betonbewehrung - aufbereitete und diskutiert. Die gemeinsamen Leitfragen waren hier die Relevanz dieser Erkenntnisse und Innovationen in Bezug auf eine zeitgenössische Architektur, auf das Entwerfen und damit das konkrete Projekt in Amsterdam.

Die Mitwirkung an einer Seminarbroschüre (PDF, 19,5 MB) sowie die Entwicklung und konkrete Umsetzung eines Mockup-Bauteils im Maßstab 1:1 rundeten das MA-Seminar ab.

Klicken Sie auf die folgenden Mockups, um Erläuterungen zu diesen zu erhalten.

Jakob Bleistein
Martin Burgert
Johannes Glasser
Jakob Guschker
Barbara Lohner und Elias Thißen
Helen O'Gorman
Ni Ni Komang Dira Maria Paharita
Maxine Richter
Nina Seidler
Melissa Stark

Betreuung

Prof. Philipp Krebs

Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen

Tel +49 (0)361 6700-416
philipp.krebs@n o - s p a m .fh-erfurt.de

Dateien

Seminarboschüre
(Stand: 30.10.2019, PDF, 19,5 MB)

Links

Projektstudio: Amsterdam
Internationales Projekt


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/ar/index.php?id=2276

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung