Fachhochschule Erfurt – Architektur

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachrichtung Architektur

Hauptnavigation


Passivhaus

Die FH Erfurt bietet im Masterstudium über 3 Semester die Ausbildung zum Zertifizierten Passivhausplaner an.

Elf Tonnen CO2 erzeugt jeder Bundesbürger im Durchschnitt pro Jahr durch Strom- und Wärmeverbrauch, Mobilität usw. Damit aber die Klimaerwärmung bei 2 °C gestoppt werden kann, dürfte jeder Mensch auf der Erde nur maximal zwei Tonnen CO2 erzeugen.
Energiesparen ist der einfachste und schnellste Weg, das Klima zu schützen.
Investitionen rechnen sich durch die entfallenden Energiekosten.
Das trifft auch auf Gebäude zu, die in Deutschland etwa 35 Prozent des Endenergieverbrauchs und etwa 30 Prozent der CO2-Emissionen verursachen.
Der Passivhausstandard ist ein Gebäudestandard, der energieeffizient, komfortabel, wirtschaftlich und umweltfreundlich zugleich ist.
Das Passivhaus ist kein Markenname, sondern ein Baukonzept, das allen offen steht - und das sich in der Praxis bewährt hat. Das Passivhaus ist der weltweit führende Standard beim energiesparenden Bauen: Die Energieeinsparung beim Heizen beträgt über 75 % gegenüber den gesetzlich vorgeschriebenen Neubau-Standards.

Passivhäuser erreichen die enorme Energieeinsparung durch besonders energieeffiziente Bauteile und durch Lüftungstechnik.

Der Kurs vermittelt die Konzeption und Planung von Passivhäusern und die Umsetzung bauphysikalischer Anforderungen in der Konstruktion.
Dies beginnt bei der Ausrichtung des Gebäudes auf dem Grundstück zur Maximierung der solaren Gewinne und reicht bis zur energetisch sinnvollen Anordnung von haustechnischen Anlagen.
Boden- Wand und Dachaufbauten werden spezifiziert und U-Werte berechnet.
Kenntnisse zu wärmebrückenfreien Konstruktionen werden vertieft und machen fit für die Praxis.
Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Vertiefung von passivhausgeeigneter Gebäudetechnik bzw. der Verbindung zwischen Bau und Haustechnik.
Ein an der FHE entwickeltes Kompendium unterstützt den Aufbau der Seminare, fasst Inhalte zusammen und veranschaulicht zusätzliche Informationen.
Neben der Nutzung Regenerativer Energiequellen wird die Bewertung der Grauen Energie thematisiert. Lösungen unter Verwendung von Holz und anderen Baustoffen mit geringem Primärenergieinhalt, Lösungen zur Energiespeicherung und zum Wassermanagement ergänzen das Thema Nachhaltigkeit.

Betreuung

Ulrike Ludewig


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/ar/index.php?id=2405

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung