Fachhochschule Erfurt – Fachrichtung Bauingenieurwesen

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


{$bild_alttext_eng}

Hauptnavigation


Hervorragende Abschlussarbeiten ausgezeichnet

Das BiW Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen e.V. vergab gestern Abend an Ab-solvent*innen der Fachrichtung Bauingenieurwesen der Fachhochschule Erfurt wie-der Förderpreise für ausgezeichnete Abschlussarbeiten. Zwei Bachelorarbeiten und drei Masterthesen waren von den betreuenden Lehrenden eingereicht worden.

Den Förderpreis für seine Masterthesis erhielt Christian Ranke mit dem Thema: „Vorstudie Instandsetzung Talsperre Letzendorf“. In der Abschlussarbeit wird die Instandsetzung der Talsperre Letzendorf mit allen dazu notwendigen Um- und Neubaumaßnahmen einem Teilrückbau gegenübergestellt. Diese Variantenuntersuchung wird den Verantwortlichen als Entscheidungsgrundlage zur weiteren Verfah-rensweise mit dem Bauwerk dienen. Neben dieser Talsperre gibt es noch etwa 60 weitere, bisher „herrenlose Wasserspeicher“ in der Verantwortung des Landes Thüringen. Für Christian Ranke war die Abschlussarbeit der „Türöffner“ in den Beruf. Er ist heute als Projektingenieur in einem Erfurter Ingenieurbüro tätig und beschäftigt sich nun beruflich mit Wasserspeichern.

Sarah Stipek erhielt den Förderpreis für ihre Bachelorarbeit mit dem Thema: „Statisch konstruktive Untersuchung und Kostenkalkulation eines Tanklagers in Stahl- und Spannbetonbauweise“. Behälter mit wassergefährdenden Stoffen müssen für den Fall einer Havarie zusätzlich von einem Auffangbauwerk, einer Tanktasse, umgeben werden. Frau Stipek hat hierfür zwei Ausführungsvarianten untersucht  - die bisherige Bauweise in Stahlbeton sowie eine neue Variante von Spannbeton. Im Hinblick auf Sicherheit und Wirtschaftlichkeit empfiehlt sie die Spannbetonvariante.
Frau Stipek hat vor ihrem Studium eine Bauzeichnerlehre in Erfurt absolviert und studiert nun im Masterstudiengang Bauingenieurwesen an der Fachhochschule Erfurt.

2. Förderpreise erhielten die Abschlussarbeiten von Johannes Koch, Philipp Uhlig und Christopher Kümmel.

RA Dr. Burkhard Siebert, Vorsitzender des Vorstandes des BiW Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen e.V., stellt in seinem Grußwort heraus, dass ein Bewusstseins-wandel in Gesellschaft und Politik dafür sorgen, dass Investitionsmittel für die Er-haltung und Unterhaltung der Infrastruktur bereitgestellt werden. So ist derzeit nicht nur im Wohnungs- und Wirtschaftsbau eine positive Entwicklung zu beobachten. Er sieht deshalb die Bauwirtschaft weiter im Aufwärtstrend und damit gute Beschäftigungsmöglichkeiten und Berufsaussichten für die werdenden Bauingenieur*innen.

Stifter des Förderpreises ist bereits zum 18. Mal das BiW Bildungswerk BAU Hes-sen-Thüringen e.V.. Der Förderpreis ist mit insgesamt 2.500 Euro dotiert.
Mit diesem Preis werden auch für das Jahr 2015 Absolvent*innen der Fachrichtung Bauingenieurwesen der Fachhochschule ausgezeichnet. Bei der Vergabe stehen dabei sowohl die Qualität der Ergebnisse der Abschlussarbeiten als auch deren tat-sächliche bauwirtschaftliche Verwertbarkeit im Vordergrund.
Prof. Dr. Ulrich Neuhof, Dekan der Fakultät Bauingenieurwesen und Konservie-rung/Restaurierung der Fachhochschule Erfurt, bedankt sich für die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem BiW sowie dem Bauindustrieverband Hes-sen-Thüringen e.V.. Neben dem Förderpreis hat die Zusammenarbeit durch die gemeinsam konzipierte neue Studienrichtung Bauingenieurwesen DUAL eine neue Qualität bekommen. Diese neue Studienrichtung war im Wintersemester 2015/2016 erfolgreich angelaufen und erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei Studierenden und Ausbildungsbetrieben.

Prof. Dr.-Ing. Haenes 03/02/2016


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/bau/index.php?id=924

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung