University of Applied Sciences

Home FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Institut IBIT

Hauptnavigation


Zusammenfassung

Der spätere Gebäudenutzer wird trotz existierender Ansätze, Gebäude nutzerorientiert zu planen, in der Praxis nach wie vor nur unzureichend in den Planungsprozess integriert. Die Gründe hierfür sind verschieden. Zum einen ist es noch immer für Nutzer schwierig, sich verständlich[1] auszudrücken. Zum anderen ist das Planungsrisiko bei neuen Technologien nicht unerheblich. Selbst erfahrene Fachplaner verwenden unabhängig von den Nutzeranforderungen oftmals bekannte Standard­lösungen. Diese erfüllen zwar die ihnen vorbestimmte Funktion, jedoch nicht den Anspruch des energie­effizienten Bauens.

Dieses Problem wurde im Rahmen des Wachstums­kerns CBS - Customer Bautronic System (BMBF 03WKBD1B) aufgegriffen, und es wurde eine Verständigungsmethodik entwickelt. Das Hauptaugenmerk der Forschungsarbeit lag auf der Erfassung und Abschätzung der technologischen Potentiale von Gebäudeanlagen, in Hinsicht auf die Erfüllung von Nutzer­anforderungen an das Gebäude.

Der Schlüssel dieser Verständigungsmethodik sind die Faktoren Nutzen, Kosten und Nachhaltigkeit (NKN). So betrachtet, hat jede gebäude­technische Anlage ebenso wie jeder Nutzer selbst, eine spezifische, durch Zahlen darstellbare Ausprägung. Für beiden Seiten wurden Methoden entwickelt und Strukturen geschaffen, um belastbare Werte für den Schlüssel zu erhalten und diese zusammenzuführen. Im Ergebnis werden die Nutzer­anforderungen in energetisch optimale und technologisch abgestimmte Anlagen­kombinationen übersetzt und dem Fachplaner vorgeschlagen.


[1] Bisher oft: „Ein Stück Heizung, bitte.“

 

Veröffentlichungen

Die Zusammenfassung der Forschungsergebnisse wird

  • am 11.11.2010 um 12:30 Uhr
  • auf dem 3. internationalen Kongress "Bauhaus.SOLAR"
  • im Rahmen des Themas: "Energieeffizientes Bauen und Sanieren III"
  • im Christian Reichart Raum der Messe Erfurt
  • mit folgendem Beitrag dem Fachpublikum präsentiert:

Schlussbericht

Den umfangreichen Schlussbericht des Forschungsvorhabens stellen wir Ihnen gern auf Anfrage zur Verfügung.


Wenden Sie sich mit Ihrer Anfrage bitte an: Tobias Werner

 

Kontakt

Fachhochschule Erfurt
Fak. Gebäudetechnik und Informatik
IBIT

Altonaer Straße 25
99085 Erfurt

Tel. 0361 - 6700 779
Fax 0361 - 6700 780

Projektleiter:  
Prof. Dr.-Ing. Michael Kappert

Ansprechpartner:
Tobias Werner
Uwe Röther

 

Laufzeit und Zuwendung

01.04.2007 bis 31.03.2010

778.580 €

 

 

Projektträger

 

 

Gefördert durch:


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=3652

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung