University of Applied Sciences

Home FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Hauptnavigation


Raumordnerische und regionale Effekte der transeuropäischen Eisenbahnstrecke (Verona)-Nürnberg-Erfurt-Halle/Leipzig-(Berlin) für Thüringen

Die ICE-Trasse (Verona)-Nürnberg-Erfurt-Halle/Leipzig-(Berlin) dient aus Thüringer Sicht auch dazu, die Fernerschließung des Raumes Thüringen zu verbessern. Sie kann zu positiven Ergebnissen im Raum Erfurt führen.

Sie wird aber nur einen geringen Beitrag zur Binnenintegration der Thüringer Teilräume liefern können. Bei einer Realisierung der ICE-Trasse wird es daher die zweite Aufgabe sein, unbedingt die kleinräumige Integration in Thüringen zu gewährleisten, den Standort Thüringen nach innen zu stärken.

Downloadbereich

Der Endbericht mit allen Karten ist als pdf-Datei verfügbar (ca. 9,5 MB)

Projektleitung:
M. Gather

Ansprechpartner:
S. Sommer
R. Siegling

Laufzeit:
2002

Projekttyp:
Forschungsauftrag

Thematik:
Erreichbarkeit/ Standortanalyse
Europäische Raumentwicklung
Infrastrukturbewertung

Methoden:
Raumanalyse

Auftraggeber:
Thür. Staatskanzlei

 

 

Zurück zur Projektübersicht

 


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=1254

 

OK

Hinweis zum Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies und die Analysesoftware Google Analytics.
Weitere Informationen zu den gespeicherten Daten und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung