Fachhochschule Erfurt

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt

Hauptnavigation

Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Gastvortrag zu Stadt-Land Entwicklungen

23.01.2014

Von: R. Hahn

Die Fachrichtung Stadt- und Raumplanung der FH Erfurt lädt Interessierte am 30. Januar 2014 um 18.30 Uhr zu einem Gastvortrag ein, der sich mit positiven Impulsen für wachsende Städte und prosperierende Landschaften befasst. Referent ist Prof. Dr. Michael Koch (yellow z Zürich/Berlin | Hafen-City Universität Hamburg). Die Veranstaltung findet im Raum 8.2.01 (Audimax-Gebäude, Altonaer Straße 25) statt, der Eintritt ist frei.

Professor Koch stellt zwei aktuelle Ideenentwürfe vor, die sich mit stadt-regionalen Entwicklungsmöglichkeiten beschäftigen: "Metro_Garten_ StadtRegion Zürich" und "NEULAND RUHR". Er zeigt im Gastvortrag auf, welche Möglichkeiten es gibt, die in der Region vorhandenen Ressourcen für eine nachhaltige Entwicklung zu nutzen, Verbindungen und Übergänge qualitätsvoll zu gestalten, Zusammenhänge herzustellen, Austausch und Kooperation zu fördern, Bilder für die Stadtregion zu entwickeln. Die Entwürfe wurden vom Planungsbüro yellow z urbanism architecture für die Metropolregion Zürich im Rahmen einer Testplanung 2010/11 und in Zusammenarbeit mit einem interdisziplinären Fachplanerteam (lad+, Gertz Gutsche Rümenapp, Urbanista und Prof. Dr. Benjamin Davy) für das Ruhrgebiet beim Ideenwettbewerb Metropole Ruhr im Sommer 2013 erarbeitet.

Der Vortrag ist Teil des Wahlmoduls „GartenStadt": Studierende der Fachrichtung Stadt- und Raumplanung haben sich im Wintersemester mit dem historischen Konzept der Gartenstadt beschäftigt. Vor etwa 100 Jahren entwickelte und verbreitete der englische Stadttheoretiker Ebenezer Howard die Idee der Gartenstadt. Sie zielt darauf ab, die positiven Eigenschaften der Stadt mit den positiven Eigenschaften des Landes zu einem neuen, netzwerkartigen Stadtsystem – der Gartenstadt – zu verschmelzen. Die Beispiele des Gastvortrags regen an, darüber zu diskutieren, ob das historische Modell der Gartenstadt auch Vorschläge für zukünftige stadt-regionale Entwicklungen in Thüringen inspirieren kann.

Kontakt: Vertr.-Prof. Dr.-Ing. Celina Kress, celina.kress@no - spam.fh-erfurt.de

Aktuelle Meldungen

16.10.2017 Energieeinsparung und Wohnkomfort in der Platte

Das Forschungsprojekt „Energieeffizienz und Wohnkomfort in der Platte (EnWoPla)“ des Institutes für  ...


16.10.2017 Praxisnahe Ausbildung gewürdigt

Der Lehrpreis der Fachhochschule Erfurt wurde in diesem Jahr gleich zweifach vergeben:an Dr. Daisy F ...


12.10.2017 Digitale Bildungsprozesse

Gegenwärtig erholen sich die Thüringer Schülerinnen und Schüler in ihren wohlverdienten Herbstferien ...


alle Meldungen

Kontakt


Pressestelle

Fachhochschule Erfurt

Tel.: 0361 6700-704
Fax: 0361 6700-702
E-Mail: presse@no - spam.fh-erfurt.de

Postanschrift:
Postfach 41 01 55
99051 Erfurt

Besucheranschrift:
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Haus 7, Raum 7.2.03

Pressestelle


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=19