Fachhochschule Erfurt

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt

Hauptnavigation

Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Ringvorlesung zu „Resonanz und Protestantismus“

16.05.2017

Von: Carmen Voigt (Universität Erfurt)

Prof. Dr. Hartmut Rosa ist nächster Referent der Ringvorlesung von Fachhochschule und Universität Erfurt

Um „Die stumme Welt und die Antwortfähigkeit des Menschen. Überlegungen zum Verhältnis von Resonanz und Protestantismus“ geht es im nächsten Vortrag der von Fachhochschule und Universität Erfurt gemeinsam veranstalteten Ringvorlesung am kommenden Dienstag, 23. Mai. Referent ist der Soziologe und Politikwissenschaftler Prof. Dr. Hartmut Rosa, Direktor des Max-Weber-Kollegs der Uni Erfurt. Beginn ist um 18 Uhr im Rathausfestsaal, der Eintritt ist frei.

Der Zustand, in dem wir nicht mehr willens oder fähig sind, uns von etwas oder jemandem berühren zu lassen, in dem wir also nicht mehr in der Lage und bereit sind, zu hören und zu antworten, lässt sich theologisch als den Zustand der Sünde verstehen. Er kennzeichnet nach Martin Luther die „in sich gekrümmte Seele“. Der Vortrag möchte deutlich machen, dass diese Sicht auf verblüffende Weise soziologisch anschlussfähig ist: Die Sehnsucht nach Resonanz, das heißt einerseits danach, gemeint, berührt und ergriffen zu werden, und andererseits danach, sich als selbstwirksam zu erfahren, lässt sich in unserer spätmodernen Kultur allenthalben beobachten. Zugleich scheint aber auch die Angst davor, in einer „stummen“ Welt leben zu müssen, die uns nicht erreicht und die wir nicht mehr zu erreichen vermögen, unaufhaltsam zuzunehmen.

Der Vortrag möchte herausarbeiten, dass solche Formen der Entfremdung, wie sie in radikalster Form im „Burnout“ auftreten, Folge der Beschleunigungs- und Steigerungszwänge der Moderne sein können und versucht darauf eine resonanztheoretische Antwort zu finden. Dabei zeichnet er zugleich die Verschiebungen der Resonanzsensibilitäten in der modernen Kultur durch den Protestantismus nach.

In der nächsten Veranstaltung spricht dann am 30. Mai Prof. Dr. Myriam Wijlens über „Lutheraner und Katholiken im Gespräch“.

Weitere Informationen zur Ringvorlesung finden Sie unter www.fh-erfurt.de/ringvorlesung

Aktuelle Meldungen

23.05.2017 Das Papstamt - Ein Stein des Anstoßes?

„Das Papstamt ein Stein des Anstoßes? Lutheraner und Katholiken im Gespräch“ – so lautet der Titel d ...


20.05.2017 Ein wunderbarer Ort zum Studieren

Ein Studium zu finden, das zu den eigenen Interessen passt, die zahlreichen Fragen loswerden, Hörsä ...


18.05.2017 Blockhausbau, grünes Klassenzimmer und Kurzfilme zum Hochschulinfotag

Zum Hochschulinfotag der Fachhochschule Erfurt am Samstag, 20. Mai 2017, wird ergänzend zu den Angeb ...


alle Meldungen

Kontakt


Pressestelle

Fachhochschule Erfurt

Tel.: 0361 6700-704
Fax: 0361 6700-702
E-Mail: presse@no - spam.fh-erfurt.de

Postanschrift:
Postfach 41 01 55
99051 Erfurt

Besucheranschrift:
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Haus 7, Raum 7.2.03

Pressestelle


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=19