Fachhochschule Erfurt

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt

Hauptnavigation

Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Studentischer Wettbewerb zur Teilnahme an der Akademie des Deutschen Werkbundes 2018

06.04.2018

Von: Dr. Christian Poßer, Luise Reiber

Teilnehmende der Akademie sind ausgewählt

Auf Einladung des Deutschen Werkbundes Nordrhein-Westfalen erhält die Fachhochschule Erfurt offiziell die Möglichkeit, sich als erste nicht nordrhein-westfälische Hochschule im Rahmen der "Werkbund Akademie 2018" zu beteiligen.

Vom 25. bis 27. Mai 2018 werden sich Paula Zimmermann und Niels Jüngling von der Fachrichtung Stadt- und Raumplanung der Fachhochschule Erfurt mit dem Thema "RAUM UND ZEIT UND GELD. DIE KORREKTUR DER WERTE IN ARCHITEKTUR UND DESIGN." beschäftigen. Begleitet und unterstützt werden sie dabei von Dr. Christian Poßer, Mitglied des Werkbundes und Lehrbeauftragter für das Modul "Ökologische Grundlagen in der Bauleitplanung" an der Fachrichtung.

Die Werkbund Akademie ermöglicht ihnen die kreative Entwicklung neuer Sichtweisen und die Erweiterung der eigenen Horizonte. Es werden dabei im Rahmen eines fachlichen Diskurses zum Teil weit über das eigene berufliche Spektrum hinausgehende Themen mit Studierenden anderer Planungs-, Gestaltungs- und Designhochschulen, Hochschullehrenden, erfahrenen Planern, Künstlern, Wissenschaftlern und Praktikern auch abseits der Vorträge und Arbeitsgruppen diskutiert.

Im Rahmen eines hochschulinternen Wettbewerbes um die Teilnahme an der Akademie setzten sich Studierende mit der Geschichte des Werkbundes, den aktuellen Inhalten und Themen sowie mit der Zukunft des Deutschen Werkbundes auseinander. Mit ihren eingereichten Arbeiten zum Thema qualifizierten sich Paula Zimmermann und Niels Jüngling für die Teilnahme. Damit präsentieren sie den interessierten Kollegen und Vertretern anderer Hochschulen den hohen Standard der Stadt- und Raumplanungsausbildung in Erfurt.


Ansprechpartner:
Dr. Christian Poßer, Fakultät Architektur und Stadtplanung
E-Mail: christian.posser@no - spam.fh-erfurt.de

 

Hintergrund
Der Deutsche Werkbund wurde 1907 gegründet, um im Zusammenspiel von Kunst, Industrie und Handwerk zukunftsweisende Impulse für Baukultur und Formgebung sowie übergreifende gesellschaftliche Prozesse zu geben. Diskursiv, interdisziplinär und gemeinnützig ausgerichtet, verfolgt er seine Ziele mit Veranstaltungen, Exkursionen, Publikationen, Ausstellungen und beispielhaften Projekten. Aufgrund seiner Initiative wurden einige Institutionen der Moderne gegründet bzw. deren Gründung angeschoben (Beispiel Bauhaus Weimar), ohne selbst berufsständischer Interessenverband zu sein.

Als Bund wird er von in den Werkbund berufenen Gestaltern, kulturell-gesellschaftlich engagierten Personen, Selbständigen und Unternehmen getragen, die das Ziel, eine qualitätvolle Gestaltung unserer Umwelt, mit interdisziplinär bearbeiteten Themen beispielhaft verfolgen - in Gesellschaft, Architektur, Landschaft, Wohnen, Design, Kunst, Denkmalpflege, Soziales und Energie, insbesondere auch auf europäischer Ebene.

Der Deutsche Werkbund strebt ein dauerhaftes Engagement mit der Fachhochschule Erfurt an, so dass auch für die Teilnahme an der Akademie in 2019 mehrere, ebenfalls durch den Deutschen Werkbund finanzierte Plätze bereitgestellt werden sollen. Um diese können sich Studierende der Fakultät Architektur und Stadtplanung im Rahmen eines Wettbewerbes gegen Ende 2018 erneut bewerben.

Weiterführende Informationen zum Deutschen Werkbund: www.deutscher-werkbund.de

Aktuelle Meldungen

13.12.2018 Macht und Solidarität zwischen Norden und Süden

Kommenden Dienstag, am 18. Dezember 2018, setzt sich die öffentliche Ringvorlesung von Universität u ...


12.12.2018 Building Information Modeling

Building Information Modeling, kurz BIM, gestaltet das Arbeiten in der Baubranche effizienter, macht ...


12.12.2018 Präsenzbestände über den Jahreswechsel ausleihen

Die Hochschulbibliothek der Fachhochschule Erfurt lädt ihre Nutzerinnen und Nutzer ein, ab 20. Dezem ...


alle Meldungen

Kontakt


Pressestelle

Fachhochschule Erfurt

Tel.: 0361 6700-704
Fax: 0361 6700-702
E-Mail: presse@no - spam.fh-erfurt.de

Postanschrift:
Postfach 41 01 55
99051 Erfurt

Besucheranschrift:
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Haus 7, Raum 7.2.03

Pressestelle


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=19

 

OK

Hinweis zum Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies und die Analysesoftware Google Analytics.
Weitere Informationen zu den gespeicherten Daten und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung