Fachhochschule Erfurt

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt

Hauptnavigation

Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Konsortium zeigt neues Messeexponat

08.06.2018

Von: Daniel Stegmann (INNOMAN GmbH)

Thüringisch-Sächsisches Konsortium präsentiert seine Lösung für eine nachhaltige Logistik auf der CeBIT

Paxster-Elektrofahrzeug für die Zustellung von Post und Zeitungen.

Konsortium SMART DISTRIBUTION LOGISTIK

Erfahrungen aus dem Einsatz von Elektrofahrzeugen in der City Logistik haben gezeigt, dass ein wirtschaftlicher Fahrzeugeinsatz mit geschickter Planung, Optimierung und neuartigen Logistikkonzepten möglich ist.

Dem Spannungsfeld aus Wirtschaftlichkeit und einer umweltschonenden Belieferung widmet sich das Konsortium SMART DISTRIBUTION LOGISTIK. Es verfolgt das Ziel, den Einsatz von Elektrofahrzeugen mit einer Softwarelösung zu unterstützen und diesen hinsichtlich der vorhandenen Betriebskostenvorteile wirtschaftlich zu gestalten. Dazu entwickelt das Vorhaben Lösungen für die Optimierung auf den unterschiedlichen Stufen der logistischen Planung: für einzelne Touren, für den Zuschnitt der Zustellgebiete und die Gestaltung der zugrundeliegenden Logistikkonzepte.
Praktisch demonstriert werden die Entwicklungsergebnisse beispielgebend am Szenario der Medienlogistik. Als eine der größten Logistikbranchen Deutschlands steht die Medienlogistik vor einem vollständigen Umbau ihrer Zustellung. Gründe dafür sind vor allem rückläufige Abonnentenzahlen und steigende Kosten. Das eröffnet die Möglichkeit, gerade elektrisch angetriebene Nischenfahrzeuge, wirtschaftlich in den Fuhrpark zu integrieren. Im Rahmen des Projektes wird der Einsatz von Elektrofahrzeugen praktisch mit mindestens 40 Fahrzeugen erprobt und optimiert. Dafür werden neue Logistikkonzepte entwickelt, welche in Feldversuchen erprobt werden. So erfolgt beispielsweise die Einbindung mobiler Hubs als Umschlagpunkte. Zudem tragen auch Mehrfachnutzungsmodelle, wie das unternehmensübergreifende Teilen von Waren und E-Fahrzeugen, vom 40-Tonner bis zum Lasten-Pedelec bei.

Auf der diesjährigen „neuen CeBIT“ präsentiert das aus Thüringer sowie Sächsischen Unternehmen und Hochschulen bestehende Forschungsvorhaben seine Lösung für eine nachhaltige Logistik mit einem neuen Messeexponat, welches aus dem E-Kleinfahrzeug Paxster und einer plakativen Veranschaulichung der Anwendung in der Medienlogistik besteht. Aufgezeigt werden die Unterschiede in der Zustellung für ein bestimmtes Zustellgebiet an unterschiedlichen Wochentagen. So schwanken beispielsweise die Gewichte von Tageszeitungen von 163g bis 297g und die Anzahl der täglich anzufahrenden Briefkästen von 170 bis 381 je nach zuzustellenden Medien deutlich. Das Exponat veranschaulicht auch die wirtschaftlichen und ökologischen Effekte von Elektrofahrzeugen im Vergleich zu verbrennermotorisch angetriebenen Fahrzeugen. So zeigt es basierend auf realen Untersuchungen auf, dass Elektrofahrzeuge wie beispielsweise der Paxster zu einer Reduktion der Arbeitszeit beitragen, lokal emissionsfrei sind und wesentlich geringere Kosten je gefahrenen Kilometer verursachen. Im Rahmen von SMART DISTRIBUTION LOGISTIK werden die beispielhaft aufgezeigten Besonderheiten bei der Zustellung von Zeitungen, Werbesendungen und auch Post planerisch berücksichtigt und abgestimmt auf den ökologischen und ökonomischen Fahrzeugeinsatz optimiert.

Über die neuesten Entwicklungen im Projekt wird neben der CeBIT auch Ende Juni im Rahmen des SMART CITY LOGISTIK Kongresses berichtet. Das anwenderbezogene Forum ermöglicht den unmittelbaren Austausch zwischen Fahrzeugherstellern, Anwendern und Wissenschaftlern untereinander sowie mit Interessierten ohne eigene Erfahrungen mit Elektronutzfahrzeugen. Im Fokus stehen anwendungsnahe Ergebnisse aus dem Vorhaben SMART DISTRIBUTION LOGISTIK sowie praktische Einsatzerfahrungen mittelständischer deutscher Unternehmen. 2018 geht die erfolgreiche Kongressreihe auf Schloss Ettersburg bei Weimar in die fünfte Runde. Der diesjährige Kongress findet am 25. und 26. Juni 2017 statt.

Besuchen Sie uns auf der CeBIT 2018 vom 11.-15. Juni 2018 in Halle 27, Stand G78, auf dem Stand Forschung für die Zukunft der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Weitere Informationen zum 5. Kongress SMART CITY LOGISTIK finden Sie auf der hier: www.scl-kongress.de. http://www.scl-kongress.de/


Informationen zum Projekt
Die Branche der Medienlogistik befindet sich seit einigen Jahren im Umbruch und strukturiert im Zuge dessen auch ihre Geschäftsprozesse grundlegend um. Das eröffnet die Chance, verschiedene Elektro-Transportfahrzeuge mit Hilfe intelligenter Planung von Anfang an kostenoptimiert in Logistikprozesse zu integrieren. Aufbauend auf den Ergebnissen des Projektes „SMART CITY LOGISTIK Erfurt“ verfolgt das Projekt SMART DISTRIBUTION LOGISTIK (SDL) deshalb das Ziel, Elektrofahrzeuge in der Medienlogistik vom ersten Jahr an wirtschaftlich einzusetzen. Es entwickelt eine lernfähige IKT-Systemplattform, über die in Feldversuchen der Einsatz von mindestens 40 Elektrofahrzeugen für die Zustellung von Zeitungen, Werbematerialien und Post in drei gemischten Flotten geplant, gesteuert und ganzheitlich optimiert wird.

Das Konsortium hatte, nach der erfolgreichen Bewerbung im Technologiewettbewerb „IKT für Elektromobilität III“ des Bundeswirtschaftsministeriums, im Mai 2017 seine Projektarbeit aufgenommen und damit verbunden eine Förderzusage in Höhe von ca. 4 Millionen Euro für die kommenden drei Jahre zur Umsetzung der Entwicklungsidee erhalten. Das Gesamtvolumen des Projektes umfasst knapp 7 Millionen Euro.

SMART DISTRIBUTION LOGISTIK ist eines von 14 Projekten des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Forschungsprogramms „IKT für Elektromobilität III: Einbindung von gewerblichen Elektrofahrzeugen in Logistik-, Energie- und Mobilitätsinfrastrukturen“. Das BMWi setzt durch das Programm die Forschungsaktivitäten im Bereich der gewerblichen Nutzung der Elektromobilität fort.

Konsortialpartner:
DAKO GmbH (Konsortialführung) • EPSa Elektronik & Präzisionsbau Saalfeld GmbH • Friedrich-Schiller-Universität Jena • Fachhochschule Erfurt • eLOG Systembetrieb GmbH • Sächsische Zeitung GmbH • LVZ Logistik GmbH

Website: www.sdl-projekt.de
Kontakt: kontakt@no - spam.sdl-projekt.de

Aktuelle Meldungen

20.08.2018 Kleine Snacks und große Neuigkeiten – Einladung zum ersten Info-Café

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns einen ersten Blick auf das neue Gesicht der FH-Website zu werf ...


02.08.2018 Erneuerung der WLAN Infrastruktur

Ab 2. August 2018 werden dringende Wartungsarbeiten an der WLAN Infrastruktur der Fachhochschule Erf ...


31.07.2018 Onlinestudienorientierung

Die Fachhochschule Erfurt bietet für Studieninteressierte, Schülerinnen und Schüler sowie Berufserfa ...


alle Meldungen

Kontakt


Pressestelle

Fachhochschule Erfurt

Tel.: 0361 6700-704
Fax: 0361 6700-702
E-Mail: presse@no - spam.fh-erfurt.de

Postanschrift:
Postfach 41 01 55
99051 Erfurt

Besucheranschrift:
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Haus 7, Raum 7.2.03

Pressestelle


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=19

 

OK

Hinweis zum Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies und die Analysesoftware Google Analytics.
Weitere Informationen zu den gespeicherten Daten und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung