Fachhochschule Erfurt

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt

Hauptnavigation

Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Karliczek: Gute Zukunft für deutsche Wissenschaft geschaffen

06.06.2019

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefs der Länder haben am heutigen Donnerstag den drei großen Wissenschaftspakten zugestimmt.

Dazu erklärt Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung:

"Noch nie hat es in Deutschland für Hochschulen und Forschungseinrichtungen so langfristige finanzielle Sicherheit gegeben. Mit den heute verabschiedeten Wissenschaftspakten unternehmen wir in der Hochschul- und Forschungspolitik eine enorme und bisher nie dagewesene finanzielle Kraftanstrengung, die die Weichen für eine gute Zukunft der deutschen Wissenschaft stellt. Wir sichern damit die Innovationskraft - durch herausragende Forschung. Wir sichern den Fachkräftenachwuchs - durch exzellente akademische Bildung. Wir sichern Wettbewerbsfähigkeit und Wohlstand unseres Landes - heute, morgen und in Zukunft.

Wir schreiben den "Pakt für Forschung und Innovation" fort. Bund und Länder investieren 120 Milliarden Euro von 2021 bis 2030 in die außeruniversitäre Forschung. Wir geben unseren hervorragenden Wissenschaftseinrichtungen so viel Planungssicherheit wie noch nie. Und die brauchen wir auch: Lösungen zu finden für die wirklich großen Herausforderungen braucht Zeit. Wir geben ein klares Signal an die Wissenschaft: Exzellenz in der Spitze und Qualität in der Breite gehören in Deutschland zusammen!

Mit dem Zukunftsvertrag "Studium und Lehre stärken" investieren wir in flächendeckende Qualitätsverbesserungen in Studium und Lehre. Bund und Länder geben dafür dauerhaft Jahr für Jahr etwa vier Milliarden Euro zusätzlich zur Grundausstattung in die Hochschulen (zwei Milliarden Euro vom Bund und zwei Milliarden Euro durch die Länder). Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, dass die Hochschulen mehr unbefristete Beschäftigungsverhältnisse in der Lehre schaffen können.

Die Lehre soll modern und innovativ sein. Deshalb gründen wir zudem eine Organisationseinheit, die der "Innovation in der Hochschullehre" gewidmet ist: 150 Millionen Euro werden jährlich bereitgestellt, zunächst allein durch den Bund und ab 2024 mit Länderbeteiligung über 40 Millionen Euro, um neue Ideen zu erproben und umzusetzen. Das ist weltweit einmalig."

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (06.06.2019)

Aktuelle Meldungen

14.06.2019 Professionalisierung für Leitungskräfte

Am Zentrum für Weiterbildung der Fachhochschule Erfurt wird in Kooperation mit der Fakultät Angewand ...


13.06.2019 Bewusstsein für nachhaltige Architektur

An der Fakultät Architektur und Stadtplanung der Fachhochschule Erfurt findet am 17. Juni 2019 ab 19 ...


12.06.2019 Hitzeprojekt startet mit dem Westhangfest in die zweite Runde

Die Gorbitzer Bevölkerung wird am Sonntag zum zweiten Mal zum Thema Hitze befragt. Zum Gorbitzer Wes ...


alle Meldungen

Kontakt


Pressestelle

Fachhochschule Erfurt

Tel.: 0361 6700-704
Fax: 0361 6700-702
E-Mail: presse@no - spam.fh-erfurt.de

Postanschrift:
Postfach 41 01 55
99051 Erfurt

Besucheranschrift:
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Haus 7, Raum 7.2.03

Pressestelle


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=19

 

OK

Hinweis zum Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies und die Analysesoftware Google Analytics.
Weitere Informationen zu den gespeicherten Daten und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung