Fachhochschule Erfurt

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt

Hauptnavigation

Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Frauenquote in Führungspositionen eher rückläufig

09.12.2019

Von: Luise Reiber

In Unternehmen der Nahrungsmittelbranche ist laut aktueller Studie der Fachhochschule kaum Entwicklung erkennbar

An der Fachhochschule Erfurt begleiteten vier Studentinnen des Masterstudiengangs Business Management in den vergangenen Monaten im Rahmen ihres Praxisprojektes eine Studie zum Thema „Wege zur gezielten Rekrutierung weiblicher Führungskräfte in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie“.

Die nun veröffentlichten Ergebnisse der Studie machen deutlich, dass trotz Fachkräftemangel der Anteil weiblicher Führungskräfte in Unternehmen der Nahrungs- und Genussmittelindustrie nach wie vor stagnierend oder tendenziell sogar rückläufig ist. Alle befragten Unternehmen zählen zwar die Erhöhung der Frauenquote zu ihren Zielen, konkrete Maßnahmen wurden jedoch nur in knapp neun Prozent der Unternehmen definiert.

„Die Tatsache, dass nur 60% der befragten Unternehmen eine finanzielle Gleichstellung zu männlichen Kollegen bieten, zeigt deutlich, dass sich schon allein das gesellschaftliche Mindset kaum weiterentwickelt hat“, so Dr. Steffen Schwarz, Professor für Existenzgründungs- und Mittelstandsmanagement an der Fachhochschule Erfurt und wissenschaftlicher Leiter der Befragung.
„Angesichts des derzeitigen Fachkräftemangels, der wie fast alle Branchen auch die Nahrungs- und Genussmittelindustrie betrifft, sollten Unternehmen das Potenzial weiblicher Fach- und Führungskräfte eigentlich als große Chance begreifen“, äußert sich Carl Christian Müller von TOPOS Personalberatung und Auftraggeber der Studie. „Umso ernüchternder, dass der Anteil sogar eher sinkt, anstatt zu steigen.“ Die größten Hindernisse für mehr Frauen in Führungspositionen scheinen die schwierige Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie mangelndes Selbstbewusstsein weiblicher Fachkräfte zu sein.

Die Studentinnen hatten Unternehmen aus Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden hinsichtlich ihrer Bestrebungen, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen, befragt.

Eine Fassung der Studie kann bei Professor Dr. Steffen Schwarz,
Existenzgründungs- und Mittelstandsmanagement, Fakultät Wirtschaft-Logistik-Verkehr, über E-Mail angefordert werden.

Aktuelle Meldungen

21.01.2020 Treffen der Fachgruppe "BIM-Zertifizierung" an der Fachhochschule Erfurt

Die Fachgruppe "BIM-Zertifizierung" von BuildingSMART Deutschland traf sich gestern in Erf ...


21.01.2020 Digitalisierung im öffentlichen Verkehr

Welche Chancen, welche Risiken bietet die Digitalisierung von Bus- und Bahnangeboten für Thüringen?  ...


20.01.2020 Ausstellung zum „Konrad Wachsmann Studienpreis 2019“

Die Fachrichtung Architektur an der Fachhochschule Erfurt lädt am 22. Januar 2020 um 20 Uhr zur Vern ...


alle Meldungen

Kontakt


Pressestelle

Fachhochschule Erfurt

Tel.: 0361 6700-704
Fax: 0361 6700-702
E-Mail: presse@no - spam.fh-erfurt.de

Postanschrift:
Postfach 41 01 55
99051 Erfurt

Besucheranschrift:
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Haus 7, Raum 7.2.03

Pressestelle


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=19

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung