Fachhochschule Erfurt

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt

Hauptnavigation

Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Absolvent*innen der Stadt- und Raumplanung feierlich verabschiedet

12.10.2020

Von: Dipl.-Ing. Gabriel Schlemme

Am vergangenen Freitag, 9. Oktober, wurden 47 Bachelor- und 28 Masterabsolventinnen und -absolventen des Studienganges Stadt- und Raumplanung der Fachhochschule Erfurt in feierlichem Rahmen. Für den Anlass versammelten sich die Absolvent*innen, deren Angehörige und Freunde sowie Lehrende des Studienganges im Multifunktionsraum auf dem Hauptcampus.

Bei seiner Begrüßung betonte der Rektor der Hochschule, Professor Dr.-Ing. Volker Zerbe, die besonders schwierigen Rahmenbedingungen im vergangenen Sommersemester und lobte die Absolventinnen und Absolventen in diesen Zeiten durchgehalten und das Studium dennoch erfolgreich zu Ende geführt zu haben. Der Kanzler Professor Dr. Landwehr richtete seine Anerkennung zudem auch an die Familienangehörigen, die wertvolle Unterstützung geleistet und an die Lehrkräfte, die ebenso zum Erfolg beigetragen hätten. Über den derzeit guten Arbeitsmarkt für angehende Stadtplanerinnen und Stadtplaner berichtete der Dekan der Fakultät Architektur und Stadtplanung, Professor Dr.-Ing. Reinhold Zemke, und prognostizierte, dass die größten beruflichen Herausforderungen zukünftig in der Bewältigung des Klimawandels, dem altersgerechten Umbau unserer Städte und Gemeinden und wohl auch dem Umgang mit internationaler Migration und Zuwanderung liegen werden.

Für die Jahrgangsbesten des Bachelorstudienganges, René Krzykowski, sowie des Masterstudienganges, Wenzel Reif, sponsorte der Informationskreis für Raumplanung (IfR) als besondere Anerkennung ein Jahresabonnement der Zeitschrift „RaumPlanung“. Die besten Bachelor- und Masterarbeiten wurden mit Buchpreisen, gestiftet von den Verlagen Dorothea Rohn und W. Kohlhammer, gewürdigt. Von der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL) gab es für die Absolvent*innen Schreibmappen und Exemplare der Zeitschrift "Planerin". Der Vorsitzende des Förder- und Alumnivereins der Fachrichtung Stadt- und Raumplanung (SuRban), Stefan Peter Andres, zeichnete außerdem Robert Muhs mit dem Preis für die innovativste Masterabschlussarbeit aus.

Studiengangsleiterin Professorin Dr.-Ing. Doris Gstach betonte, dass dieser verabschiedete Masterstudienjahrgang ein ganz besonderer gewesen sei, was sich auch an der außergewöhnlich hohen Anzahl an hervorragenden Abschlussarbeiten zeige. Die Absolventinnen und Absolventen wurden angeregt, auch zukünftig mit dem Studiengang in Kontakt zu bleiben.

Zum feierlichen Ambiente der Veranstaltungen trugen maßgeblich die ausdrucksvollen Klänge des Gitarrenduos von Laura und Luise Andres-Klein bei. Aus gegebenem Anlass fand die Veranstaltung mit Begrenzung der Begleitpersonen und für den Bachelor- und Masterstudiengang getrennt statt.

Aktuelle Meldungen

23.10.2020 Cafeterien öffnen wieder

Das Studierendenwerk Thüringen öffnet ab 28. Oktober 2020 wieder die Cafeterien in der Schlüterstraß ...


22.10.2020 Bauarbeiten schreiten voran

Voraussichtlich am 8. Januar 2021 wird der flexibel nutzbare Hörsaal des Projektes „Green Campus“ am ...


15.10.2020 Familiengerechte Hochschule in Corona-Zeiten

Wie sieht eine familiengerechte Hochschule in Zeiten von Corona aus? Diese Frage stand im Mittelpunk ...


alle Meldungen

Kontakt


Pressestelle

Fachhochschule Erfurt

Tel.: 0361 6700-704
Fax: 0361 6700-702
E-Mail: presse@no - spam.fh-erfurt.de

Postanschrift:
Postfach 41 01 55
99051 Erfurt

Besucheranschrift:
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Haus 7, Raum 7.2.03

Pressestelle


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=19

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung