Fachhochschule Erfurt

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt

Hauptnavigation

Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Digitalisierung als zeitgemäße Unterstützung der Lehre

26.05.2021

Von: Prof. Dr. Raimo Michaelsen, Steffi Schmidt, Luise Reiber

Erfolgreiche Durchführung einer virtuellen Blockwoche im Weiterbildungsmasterstudiengang „Europäische Bahnsysteme“

Eindrücke der Masterwoche aus Sicht der Studierenden.

Vom 17. bis 21. Mai wurde im Weiterbildungsmaster „Europäische Bahnsysteme“ erneut sehr erfolgreich eine Blockwoche in virtueller Form durchgeführt.

Den 14 Studierenden wurde unter Leitung von Professor Dr.-Ing. Raimo Michaelsen im Rahmen eines abwechslungsreichen digitalen Programms das Modul Betriebsführung und -planung präsentiert: Live-Vorlesungen wechselten sich mit anschließenden Übungen, Diskussionen und Gastvorträgen namhafter Referent*innen ab.

Den Auftakt der Masterwoche bildeten Expert*innenvorträge von Vertreter*innen der DB Netz AG zu den Themen „Europäische SGV-Korridore“ und „Dispositionsregeln im Bahnbetrieb“.
Es folgten zwei Übungstage zur dispositiven Betriebsführung und -planung in Kooperation mit der Fachschule Gotha, deren besondere Herausforderung in der digitalen Umsetzung der Laborübungen unter Anwendung des Simulationsprogramms TRAVIS bestand. Bisher stets in Präsenz im Eisenbahnlabor am Standort der Fachhochschule Erfurt und zeitgleich am Standort des Betriebsfeldes der Fachschule Gotha durchgeführt, wurden nun technische Lösungen realisiert, die den Studierenden ermöglichten, vergleichbare betriebliche Dispositionsübungen virtuell durchzuführen.

Den Höhepunkt der Masterwoche stellte der virtuelle Kaminabend (Praxisabend) mit Professor Dr.-Ing. Jörn Pachl dar, der zum Thema „Erfahrungen aus der Eisenbahnlehre in China und Thailand“ referierte und Vergleiche zur Eisenbahnlehre im deutschsprachigen Raum zog. Professor Pachl ist geschäftsführender Leiter des Instituts für Eisenbahnwesen und Verkehrssicherung an der Technischen Universität Braunschweig sowie Autor mehrerer einschlägiger Fachbücher. Sein Fachvortrag im internationalen Kontext sowie seine anerkannte Fachliteratur für das Eisenbahnwesen zogen einen spannenden Gesprächsabend mit angeregten Diskussionen nach sich.

Den Abschluss der Masterwoche bildeten die Präsentationen der Gruppenarbeiten in einer digitalen konferenzartigen Veranstaltung. Die Studierenden stellten in drei Arbeitsgruppen ihre Ergebnisse zu folgenden Themen vor:

  • Grenzüberschreitender Integraler Taktfahrplan im Betrachtungsraum Bodenseeraum,
  • Koexistenz von „exotischen Bahnsystemen“ in einem vermeintlich einheitlichen Eisenbahnraum und
  • Zugvollständigkeitsüberwachung - eine notwendige Bedingung für die Einführung von ETCS L3.

Die Veranstaltungsform bot den Teilnehmenden im Anschluss die Möglichkeit für interessante Fachdiskussionen, die in ihrer Qualität denen vergangener Präsenzveranstaltungen in nichts nachstanden.

„Die Transformation von fachlichen Inhalten aus der Präsenz- in eine digitale Lehre war eine große Herausforderung: die Simulation der fachlich relevanten Mensch-Mensch-Schnittstelle musste in eine digitale Version transformiert werden. Diese Aufgabe ist dank erfolgreicher Digitalisierung sowie der Bereitschaft und Unterstützung der beteiligten Kooperationspartner außerordentlich gut gelungen“, so Professor Dr.-Ing. Raimo Michaelsen.

Aktuelle Meldungen

23.09.2021 Studentin erhält Nachwuchspreis für Nachhaltiges Bauen

Zum zehnten Mal verlieh die Dagmar + Matthias Krieger Stiftung am 31.08.2021 im Schloss Orangerie Ka ...


17.09.2021 Achtung: Derzeit kann die Fachhochschule Erfurt keine E-Mails an Gmail versenden

Bitte beachten Sie, dass es uns derzeit nicht möglich ist E-Mails an Gmail-Adressen zu versenden. An ...


16.09.2021 Wissenschaftsstaatssekretär Feller übergibt Förderzusage für Digitalisierungs-Professuren an Fachhochschule Erfurt

- Gemeinsame Medieninformation mit dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digita ...


alle Meldungen

Kontakt


Pressestelle

Fachhochschule Erfurt

Tel.: 0361 6700-704
Fax: 0361 6700-702
E-Mail: presse@no - spam.fh-erfurt.de

Postanschrift:
Postfach 41 01 55
99051 Erfurt

Besucheranschrift:
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Haus 7, Raum 7.2.03

Pressestelle


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=19

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung