Fachhochschule Erfurt

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt

Hauptnavigation

Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Gagarin-Denkmal: Neugestaltung als Wettbewerb

04.05.2010

Von: R. Hahn

Einen offenen studentischen Ideenwettbewerb hat die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Fachhochschule Erfurt e.V. (Förderverein) ausgelobt, um das Umfeld des Juri-Gagarin-Denkmals am Juri-Gagarin-Ring/ Ecke Krämpferstraße in Erfurt zum 50. Jahrestag des ersten Weltraumflugs eines Menschen am 12. April 2011 in einem würdigen Erscheinungsbild zu zeigen. Mit dem studentischen Ideenwettbewerb soll eine Aufwertung der Umgebung des Denkmals und der Situation am Krämpfer Tor erfolgen. Gewünscht ist zudem ein spezieller Blüheffekt zum Jahrestag des Raumfluges am 12. April und darüber hinaus. Der vorhandene Baumbestand soll erhalten bleiben.

Die Wettbewerbsbeiträge müssen bis zum 21. Juli eingereicht werden, am 29. Juli. entscheidet das Preisgericht.

Im Wettbewerb werden drei Preise von insgesamt 600 Euro vergeben, einer der Preisträgerentwürfe wird realisiert. Bei dem einstufigen Ideen-Wettbewerb handelt es sich um einen freien studentischen Wettbewerb, der nicht den RPW-Richtlinien unterliegt. In der Jury wirken als Fach- und Sachpreisrichter: Dipl.-Ing. Heike Roos (Denstedt) und Dipl.-Ing. (FH) Stefan Dittrich (Erfurt) sowie Prof. Dr. rer. nat. habil. Christian Zylka (FHE) und Dipl.-Ing. Wolfgang Schwarz (Leiter Garten- und Friedhofsamt). Berater sind die Professoren Dr. Wolfgang Borchardt und Horst Schumacher (beide FHE).

 

Das Denkmal befindet sich an einem exponierten Platz in Erfurt, direkt an einer vielbefahrenen Kreuzung in Sichtweite zum Radisson SAS und zum Parkhaus Anger 1. Die Grundidee der Neugestaltung Denkmalumfeldes hatte Prof. Dr. Christian Zylka (FH Erfurt, Gebäude- und Energietechnik), der bereits einige Sponsoren gewinnen konnte und sich an den Förderverein gewandt hatte. Fördervereinsvorsitzender Wolfgang Reisen hat in Professor Horst Schumacher einen Experten gefunden, der das Vorhaben fachlich betreut. Damit sich im Frühling 2011 zum Jubiläum das Denkmal entsprechend präsentiert, muss eine bauliche Realisierung von Um- und Neugestaltungsideen bereits im Herbst 2010 umgesetzt werden. Dafür sollen Entwurfsideen aus einem Ideen-Wettbewerb mit Studierenden der FH Erfurt, Fachrichtung Landschaftsarchitektur, die wichtigste Grundlage werden. Die entsprechende Auslobung kann von den Studierenden im Intranet der FH eingesehen werden (LehreLA).

 

 

Hintergrund zur Geschichte

Im Oktober 1963 besuchte Juri Gagarin Erfurt, wo ihn Tausende Erfurter auf dem Domplatz  begeistert empfingen. 1964 wurde ein Teil des Ringes nach ihm benannt. Anlässlich des 25. Jahrestages seines Fluges wurde am 12. April 1986 gegenüber dem neuerbauten Hotel „Kosmos“ (heute Radisson) an dem nunmehrigen Juri-Gagarin-Ring ein Denkmal eingeweiht, das an den ersten Menschen im Orbit erinnern soll. Die Büste Gagarins wurde von Lew Kerbel geschaffen. Das Original steht in Moskau in der Allee der Kosmonauten. Die Kopie wurde im Schwermaschinenbau Lauchhammer gegossen und ist ein Geschenk Kerbels an die Stadt Erfurt. Die Enthüllung – die in Anwesenheit Kerbels stattfand – nahm der erste deutsche Kosmonaut Sigmund Jähn vor. Sigmund Jähn hat seine Teilnahme an der Wiedereinweihung bereits angekündigt.

 

Rückfragen zum Wettbewerb an:       schumacher@no - spam.fh-erfurt.de

Aktuelle Meldungen

23.04.2018 MINT-Mentoring wird fortgesetzt

Bereits am 14. April trafen sich die neuen Mentees und Mentorinnen des Programms „MINT+ Mentoring fü ...


19.04.2018 Vortragsreihe "Stadtentwicklung im internationalen Kontext"

"Chinesische Stadtentwicklung und Städtebau in kulturvergleichender Perspektive" lautet de ...


19.04.2018 ZUM POLITISCHEN GEHALT BIOGRAFISCHER DEBATTEN

Unter dem Titel „Karl Marx – zum politischen Gehalt biografischer Debatten“ steht der nächste Vortra ...


alle Meldungen

Kontakt


Pressestelle

Fachhochschule Erfurt

Tel.: 0361 6700-704
Fax: 0361 6700-702
E-Mail: presse@no - spam.fh-erfurt.de

Postanschrift:
Postfach 41 01 55
99051 Erfurt

Besucheranschrift:
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Haus 7, Raum 7.2.03

Pressestelle


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=19

 

OK

Hinweis zum Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies und die Analysesoftware Google Analytics.
Weitere Informationen zu den gespeicherten Daten und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung