Fachhochschule Erfurt

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Koordinierungsbüro für Gleichstellung und Familie

Hauptnavigation

Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Informationen zu Corona für Schwangere, Eltern und pflegende Angehörige

Aktuelle Informationen zu Kitas und Schulen in Thüringen

Ab dem 2. Juni 2020 soll an den Thüringer Schulen für alle Schüler*innen ein Präsenzunterricht in angepasster Form stattfinden. Bis spätestens zum 15. Juni 2020 soll ein eingeschränkter Regelbetrieb in allen Thüringer Kitas umgesetzt sein. Die Kindertagespflege ist seit dem 4. Mai 2020 wieder geöffnet.

Bis zur Aufnahme des eingeschränkten Regelbetriebs wird weiterhin eine Notbetreuung unter den vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) festegelegten Bedingungen angeboten. Anspruch haben u.a.:

  • Studierende, die am Präsenzunterricht teilnehmen, und bei denen der andere Elternteil ebenfalls Anspruch auf die Notbetreuung hat
  • Hochschullehrende, die in die Präsenzlehre oder die digitale Präsenzlehre eingebunden sind, und bei denen der zweite Elternteil ebenfalls Anspruch auf die Notbetreuung hat
  • Erwerbstätige Alleinerziehende

Studierende können sich für eine Bescheinigung der Hochschule zur Vorlage bei der Betreuungseinrichtung an das Studierendensekretariat wenden.

Auf den folgenden Seiten finden Sie aktuelle Informationen zur Situation der Thüringer Kitas und Schulen:

Aktuelle Informationen und FAQ des TMBJS

Regelungen zur Notbetreuung (Aktualisierung vom 18.05.2020)

Konzept des TMBJS für den Übergang von der Notbetreuung in den eingeschränkten Regelbetrieb

Die Kita Campus-Kinderland des Studierendenwerks bietet ab dem 2. Juni 2020 einen eingschränkten Regelbetrieb für alle Kinder an. Die flexiblen Kinderbetreuungseinrichtungen des Studierendenwerks nehmen ihren Betrieb wieder auf und bieten zunächst ein eingeschränktes Betreuungsangebot an der Universität Erfurt an, das auch Angehörigen der FH Erfurt offensteht.

 

Home Office und digitales Studium von Zuhause

Mit der Schließung der Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen ist die Mehrheit der Eltern derzeit darauf angewiesen, ihre Kinder zu Hause zu betreuen, entweder im Home Office oder parallel zur Online-Präsenzlehre. Zum Start des digitalen Sommersemesters 2020 hat das Koordinierungsbüro für Gleichstellung und Familie einige Tipps für studierende Eltern zusammengestellt. Auch Beschäftigte finden hier einige Anregungen für das effektive Arbeiten im Home Office.

Für Studierende: Tipps für das Studium mit Kind während der Online-Präsenzlehre

Für Beschäftigte: Tipps zum effektiven Arbeiten und Lernen Zuhause (KiKa)

Zusätzlich hat das Koordinierungsbüro für Gleichstellung und Familie eine Seite mit Beschäftigungsideen und digitalen Bildungsangeboten für Kinder verschiedener Altersgruppen erstellt - vielleicht ist ja auch für Ihr Kind etwas dabei.

Sie brauchen dringend eine Pause vom Schreibtisch oder möchten etwas für Ihre Fitness tun? Dann möchten wir Ihnen das Homeworkout - wir trainieren Zuhause! des USV Erfurt e.V. empfehlen.

 

Studienfinanzierung und Leistungen für Familien

Für viele Eltern bringt die Corona-Pandemie auch Auswirkungen auf die finanzielle Situation mit sich. Insbesondere Studierende mit Kind stehen hier vor besonderen Herausforderungen.

Für Studierende hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) klargestellt, dass durch die aktuelle Ausnahmesituation keine Nachteile beim BAföG entstehen sollen.

Weitere Informationen zum BAföG und zu Unterstütungsleistungen für Studierende finden Sie hier:

FAQ des BMBF zur Ausbildungsförderung und Corona-Krise

FAQ des Studierendenwerks Thüringen

Kurzdarlehen in der Corona-Krise des Studierendenwerks Thüringen

Corona-Hilfe des BMBF: Finanzielle Unterstützung für Studierende durch die KfW

Corona-Soforthilfe des Hildegardis-Vereins für Studentinnen christlicher Konfession

Bei Fragen und Problemen, die die Studienfinanzierung in der aktuellen Situation betreffen, berät die Allgemeine Sozialberatung des Studierendenwerks Thüringen.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat zudem verschiedene Maßnahmen für Familien auf den Weg gebracht, u.a. den Notfall-Kinderzuschlag für Familien, die durch die Corona-Krise ein deutlich geringeres Einkommen haben. Darüber hinaus sind Anpassungen beim Elterngeld geplant. Für Eltern und Sorgeberechtigte, die wegen der Schließung der Betreuungseinrichtungen und Schulen nicht arbeiten können, ist außerdem ein Entschädigungsanspruch in das Infektionsschutzgesetz mitaufgenommen worden. Das Konjunkturprogramm der Bundesregierung sieht zudem einen Kinderbonus in Höhe von 300 Euro pro Kind vor.

Hier finden Sie weitere Informationen zu finanziellen Hilfen und Unterstützung für Familien:

Familienportal des BMFSFJ: Finanzielle Hilfen und Unterstützung für Familien in der Corona-Zeit

Kinderbonus für Familien (04.06.2020)

Notfall-Kinderzuschlag

FAQ des BMFSFJ zu den Änderungen beim Elterngeld (22.04.2020)

Informationen des BMAS zum Entschädigungsanspruch (Aktualisierung vom 20.05.2020)

 

Schwangerschaft und Mutterschutz

Bislang gibt es keine Hinweise darauf, dass Schwangere durch das neuartige Coronavirus gefährdeter sind als andere. An der FH Erfurt ist das Koordinierungsbüro für Gleichstellung und Familie bei Fragen zu Schwangerschaft und Studienplanung für Studierende da. Für ein individuelles Beratungsgespräch kann per E-Mail ein Telefontermin vereinbart werden. Beschäftigte wenden sich an das Dezernat Personal und Recht.

Auf den folgenden externen Seiten finden Sie weitere Informationen:

FAQ für schwangere Frauen und ihre Familien der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.

Stillen und Corona - Stellungnahme der Nationalen Stillkommission

Finanzielle Hilfen für Schwangere der Bundesstiftung Mutter und Kind

Schutzmaßnahmen für schwangere Frauen in einem Beschäftigungsverhältnis - Merkblatt des Thüringer Landesamtes für Verbraucherschutz

FAQs zu mutterschutzrechtlichen Bewertungen von Gefährdungen durch SARS-CoV-2 des Ausschusses für Mutterschutz

 

Pflege

Ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen gehören zu den Risikogruppen der Corona-Pandemie und sind deshalb besonders schutzbedürftig. Pflegende Angehörige finden auf den folgende Seiten Informationen und Hilfestellung zur Pflege in der aktuellen Situation:

Portal "Wege zur Pflege" des BMFSFJ: Informationen für pflegende Angehörige

Portal Pflege.de: Das Corona-Virus und seine Auswirkungen auf die Pflege - FAQ

Verbraucherzentrale: Corona: Was, wenn die Pflege zu Hause neu organisiert werden muss?

Zur Unterstützung pflegender Angehöriger in der Corona-Krise hat die Bundesregierung eine Akuthilfe beschlossen. Die Akuthilfe regelt u.a. die bessere Vereinbarkeit von Pflege und Beruf in einer akuten Pflegesituation, eine Flexibilisierung bei der Familienpflegezeit und Pflegezeit sowie die Berücksichtigung von Einkommenseinbußen bei der finanziellen Förderung durch zinslose Darlehen.

Akuthilfe für Pflegende Angehörige - Aktuelle Meldung des BMFSFJ (14.05.2020)

 

Beratung & Hilfe

An der Fachhochschule Erfurt steht Ihnen das Koordinierungsbüro für Gleichstellung und Familie als zentrale Anlaufstelle zur Verfügung. Schreiben Sie eine E-Mail an familie@no - spam.fh-erfurt.de oder vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch. Beratungsgespräche finden derzeit online über Webex statt. Auf Wunsch ist auch ein telefonisches Beratungsgespräch möglich. Bitte geben Sie dazu Ihre Telefonnummer an.

Hier erhalten Sie außerdem Hilfe und Unterstützung in Krisensituationen:

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: 0800 116 016

Hilfetelefon Schwangere in Not: 0800 40 40 020

Pflegetelefon des BMFSFJ: 030 20179131

 

Stand: 04.06.2020

Kontakt

Koordinierungsbüro für Gleichstellung und Familie

Tel.: 0361 6700-712
Fax: 0361 6700-703
E-Mail: familie@no - spam.fh-erfurt.de

Altonaer Straße 25, Raum 7.1.13, 99085 Erfurt

 

    


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=5759

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung