Fachhochschule Erfurt

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Institut -  Institut ISP

Hauptnavigation


BBR Sondergutachten - Sicherung der Neutralität von Beratungsinstanzen


Projektbeschreibung

Die Bestandsmodernisierung und die Inwertsetzung von Immobilien gewinnen hinsichtlich eines zunehmend nachfrageorientierten Marktes immer mehr an Bedeutung. Klein- oder Einzeleigentümer müssen sich den gewachsenen Ansprüchen der Gesellschaft an das Wohnen, den Auswirkungen des demografischen Wandels und der Pluralisierung der Wohn- und Lebensstile stellen. Durch die wachsenden Anforderungen des Marktes steigen sowohl der Informations- als auch der Beratungsbedarf seitens der Eigentümer. Dies gilt sowohl für die Wirtschaftlichkeit von Maßnahmen im Gebäudebestand als auch hinsichtlich der Rechtssicherheit.
Die neutrale Information und Beratung bildet dabei eine wesentliche vertrauenschaffende Basis für eine Aktivierung potenzieller sanierungswilliger Eigentümer.

Bestandsgebäude der 50er / 60er Jahre (Quelle: Guido Spohr)
Bestandsgebäude der 20er / 30er Jahre (Quelle: Guido Spohr)

In der vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung in Auftrag gegebenen Untersuchung, sollen innovative Beratungsansätze aufgezeigt werden, die eine möglichst umfassende Neutralität in der Beratung von Kleineigentümern gewährleisten können. Es werden Handlungsempfehlungen erarbeit, die aufzeigen, wie durch die Sicherstellung der Neutralität von Beratungsinstanzen zielgerichtet Sanierungsmaßnahmen initiiert und die bestehenden Beratungsangebote seitens der Kommunen sinnvoll ergänzt werden können.

Dabei steht die Untersuchung im Kontext des ExWoSt-Forschungsprojektes "Kostengünstige und qualitätsbewusste Entwicklung von Wohnungsobjekten im Bestand". Hier gehen sechs Modellkommunen unterschiedliche kommunikative Wege, um die Interessenlagen und Vorhaben der Eigentümer zu erkennen, sie über die Sinnhaftigkeit baulicher Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen zu informieren und zu beraten.

Auftraggeber: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Laufzeit: 06.2007 - 12.2007

zurück zu den aktuellen Forschungsprojekten ...

 

Projektbearbeitung

ISP - Institut für Stadtforschung, Planung und Kommunikation
der FH Erfurt:


Prof. Dr.-Ing. Heidi Sinning, Projektleitung
Dipl.-Ing. Guido Spohr

Tel.: 0361 6700-390
Fax: 0361 6700-373

Postanschrift:
Postfach 45 01 55
99051 Erfurt

Besucheranschrift:
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Haus 11, Raum 11.E.12


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=2113

 

OK

Hinweis zum Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies und die Analysesoftware Google Analytics.
Weitere Informationen zu den gespeicherten Daten und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung