Fachhochschule Erfurt

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Institut -  Institut ISP

Hauptnavigation


Interparolo - Elektronische Lernelemente zur Förderung des aktiven Lernens im sozialen Kontext durch interaktive simulierte Dialoge am Beispiel transferierbarer Studienfächer


Projektbeschreibung (Summary in english)

Das Projekt Interparolo (Esperanto-Wort für Gespräch) war ein interdisziplinär angelegtes Projekt, welches die Erarbeitung fächerübergreifender Lehrinhalte als zentralen Inhalt hatte. Im Rahmen der Diskussion um E-Bologna aber auch vor dem Hintergrund der Anpassung der Studiengänge an Bachelor- und Master-Abschlüsse, stand das Projekt Interparolo im Kontext der aktuellen Diskussionen. Die Weiterentwicklung der Lehrangebote - gerade auch unter Anbetracht eines neuen Marktes im Fort- und Weiterbildungsbereich -, aber auch die Notwendigkeit mit E-Learning-Angeboten im Wettbewerb der Hochschulen mithalten zu können, stellten für das Projekt Interparolo aktuelle Bezüge dar. Unter den E-Learning-Angeboten deutscher Hochschulen sind bislang nur wenige Ausführungen zu den Lehrinhalten Planungsmethoden und Kommunikationsmanagment (u.a. Moderation/ Mediation) zu finden, so dass die Entwicklung neuer Lernmodule für die FH Erfurt einen bedeutenden Mehrwert darstellte. Der Begriff des E-Learning umfasst das Lernen mittels verschiedener elektronischer Kommunikations- und Publikationsformen. Die Unabhängigkeit von Raum und Zeit sowie die Möglichkeit, adaptive Lernelemente einzusetzen, stellen die zentralen Vorteile von E-Learning gegenüber herkömmlichen Lernformen dar.

Als Modell des Blended Learning wurden aus den Veranstaltungen konzeptionelle Bausteine entwickelt, welche die Präsenzveranstaltungen mit (inter)aktiven Selbstlernphasen kombinieren. Die Konzeption überzeugt durch Offenheit und Flexibilität und bringt damit einen hohen Wert für die Nach- und Weiternutzung mit sich.
Die Veranstaltungsunterlagen wurden in E-Learning-Modulen für die Lernplattform Metacoon umgesetzt. Neben der Fachkompetenz in den einzelnen Modulen sollten die Fähigkeit zum Selbststudium und disziplinierten Arbeiten ebenso gefördert werden wie Medienkompetenz im Umgang mit interaktiven Lernbausteinen.

Eine tragende Säule des Projektes stellte die Erprobung neuer interaktiver Technologien dar, mit denen zukünftig eine selbstständige Wissenserarbeitung und ein Selbststudium in den Fokus gerückt werden soll. Dabei waren insbesondere Chatbots als interaktive, simulierte Gesprächspartner sowie Simulationssoftware zur Konstruktion von Szenarien für das Projekt von Bedeutung. Die Elemente Chatbot und Simulation sollten dabei in das Konzept multimedialer und interaktiver Lernbausteine eingebaut werden. Die im Rahmen des Videoschnittkurses von Prof. Dr. Boden erstellten Videoclips zum Thema Moderation sollten dabei ebenso wie selbstlaufende Präsentationen und Selbsttests (Lückentexte, Zuordnungsaufgaben etc.) die Lernbausteine didaktisch sinnvoll ergänzen.

 

Drittmittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung / Thüringer Kultusministerium
Laufzeit: 05.2005 - 12.2006

 

zurück zu den abgeschlossenen Forschungsprojekten ...

Projektbearbeitung

ISP - Institut für Stadtforschung, Planung und Kommunikation
der FH Erfurt:


Prof. Dr.-Ing. Heidi Sinning

Dipl.-Ing. Rebecca Einzenhöfer

Tel.: 0361 6700-649
Fax: 0361 6700-373

Postanschrift:
Postfach 45 01 55
99051 Erfurt

Besucheranschrift:
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Haus 11, Raum 11.E.06


in Zusammenarbeit mit:
dem Fachbereich Angewandte Informatik
Prof. Dipl.-Des. Ulrike Spierling
Dipl. Medien-Systemwiss. Dennis Linke


Informationen und Downloads:
Kurzbeschreibung des Projekts (ca. 150KB)


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=2118

 

OK

Hinweis zum Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies und die Analysesoftware Google Analytics.
Weitere Informationen zu den gespeicherten Daten und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung