Fachhochschule Erfurt

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Institut -  Institut ISP

Hauptnavigation


TMUEN-Studie „Quartiere gemeinsam lebenswert machen - Mehr Platz für Grün und klimafreundliche Mobilität“

Städtische Quartiere sind noch immer durch eine auf das Auto zentrierte Flächengestaltung dominiert. Sichere und breite Fuß- und Radwege sind meist nur unzureichend vorhanden - mit entsprechenden ökologischen, gesundheitlichen und sozialen Konsequenzen für die Städte und ihre Bewohner*innen. Die Bedeutung einer gerechten Flächenverteilung zwischen den Verkehrsteilnehmenden und innovativer Planungsansätze zur Erreichung einer entsprechenden Transformation wurden nicht zuletzt in der Covid-19-Pandemiephase deutlich.

Integrierte, beteiligungsorientierte und von gegenseitigen Lernprozessen geprägte Planungsprozesse in Verbindung mit der Erprobung temporärer, räumlicher Veränderungen können Chancen für die Umsetzung akzeptierter und an die Bedürfnisse der Bewohner*innen angepasste Maßnahmen hin zu einer grünen Mobilitätswende und zu gesunden und prosperierenden Städten bieten. Das Forschungsprojekt „Quartiere gemeinsam lebenswert machen“ widmet sich diesen Themen und zielt darauf ab, herauszufinden, wie in verdichteten Wohnlagen mehr Natur, umweltfreundliche Mobilität, Begegnung und Austausch möglich sein können und damit zu mehr Flächengerechtigkeit beigetragen werden kann.

Es sollen in zwei Modellquartieren der Städte Erfurt und Jena konkrete Maßnahmen zur Förderung einer gerechteren Flächenverteilung entwickelt werden. Im Ergebnis des Projekts werden zudem Empfehlungen zu potenziellen Maßnahmen, Umsetzungsstrategien, Beteiligungsformaten und Kostenaufwand, formuliert, die es den beiden Kommunen ermöglichen, auch in der Folge umsetzungsorientierte und maßnahmenbezogene Prozesse in den Quartieren zu initiieren. In einer weiteren Projektphase sind temporäre Erprobungen, z.B. durch provisorische Sitzgelegenheiten auf Parkplätzen oder Pop-Up-Radwege, vorgesehen, um eine längerfristige Umsetzung der gewonnen Ergebnisse sowie die Schaffung von Freiräumen für mehr klimafreundliche Mobilität, Stadtgrün, Gesundheit und Aufenthaltsqualität in den beiden Modellquartieren einzuleiten und dies wissenschaftlich zu begleiten.

Das ISP – Institut für Stadtforschung, Planung und Kommunikation der FH Erfurt ermittelt in einer ersten Phase gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe e.V. und in enger Kooperation mit den beiden Städten Erfurt und Jena, welche Daten, Grundlagen und Strukturen vorhanden sind, um eine beteiligungsorientierte, grün gestaltete Mobilitätswende in ausgewählten Modellquartieren zu erzielen, und ergänzt diese durch eigene Erhebungen. Hierfür werden die Rahmenbedingungen in den Modellquartieren im Hinblick auf potenzielle Transformationen ermittelt und bewertet. Es werden u.a. Aspekte wie einzubeziehende lokale Institutionen und Akteure, die Sozialstruktur und Flächenverteilungen im Quartier, bereits umgesetzte Maßnahmen sowie bestehende kommunale Planungen und Konzepte betrachtet. Das Vorhaben soll sich an den Handlungsmöglichkeiten und Ressourcen der Modellkommunen orientieren und bindet relevante Akteure, wie Interessengruppen, Bewohner*innen des Quartiers und Gewerbetreibende, im Rahmen eines integrierten Ansatzes aktiv ein.

Drittmittelgeber: Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN)
Laufzeit: 04.2021 - 06.2022


Projektbearbeitung

ISP - Institut für Stadtforschung, Planung und Kommunikation der FH Erfurt (Verbundkoordination):

Prof. Dr.-Ing. Heidi Sinning,
Projektleitung

N.N.,
wissenschaftliche Mitarbeit

Postanschrift:
Postfach 45 01 55
99051 Erfurt

Besucheranschrift:
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Haus 12, Raum 12.01.08

Verbund- und Projektpartner

Deutsche Umwelthilfe e.V.
Markus Zipf (Leiter Kommunaler Umweltschutz)
Janos Wieland (Projektmanager Kommunaler Umweltschutz)

Kooperationspartner

Landeshauptstadt Erfurt
Stadt Jena


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=6063

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung