Fachhochschule Erfurt

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


proTUL -  Institut für Produktion, Transport, Umschlagen und Lagern

Hauptnavigation


Zwischenbericht 2009

Der zweite Teil unseres Austauschprogramms sieht ein Betriebspraktikum im Sinne des Bachelorstudiengangs vor. Hierzu haben wir uns mit Hilfe von Herrn Prof. Wagner Unternehmen gesucht. Wir sind zu zweit bei Siemens High Voltage Circuit Breaker Co. Ltd., Hangzhou. Das Unternehmen mit über 600 Mitarbeitern hat seinen Sitz im Xiasha-Industriegebiet, westlich von Hangzhou. Neben uns gibt es nur fünf weitere Deutsche im Unternehmen, sodass wir hauptsächlich mit chinesischen Angestellten zusammenarbeiten. Die Kommunikation erfolgt daher auf Englisch. Mittagessen kann man sich in der Firma, mit Hilfe einer Angestelltenkarte kaufen. Auf dieser Karte hat man ein Guthaben mit dem man sich auch Kleinigkeiten im hauseigenen Supermarkt kaufen kann. Kleidungsvorschrift gibt es keine, sodass „normale“ Alltagskleidung völlig ausreichend ist.

Wir haben uns gemeinsam eine Wohnung im östlichen Teil des Stadtzentrums gemietet. So können wir auch Wochentags die Annehmlichkeiten der Innenstadt, ohne großen Zeitaufwand, nutzen. Morgens steigen wir um 7.15 Uhr in einen der zahlreichen Firmenbusse und kommen nach ca. 45 Minuten an. Um 16.30 fahren die Busse dann wieder zurück.

Unsere Wohnung haben wir über einen Makler gefunden. Maklerbüros gibt es in jeder größeren Straße. Bei Vertragsabschluss wurde für den von uns gewählten Makler eine Gebühr in Höhe der halben Monatsmiete fällig.

Die Wohnung befindet sich im 9. Stock eines 2002 gebauten Hauses, ist ca. 80 Quadratmeter groß und kostet monatlich 3500 RMB plus Nebenkosten (insgesamt ca. 500 RMB für Sicherheitskräfte, Fernsehanschluss und verbrauchsabhänig Strom und Wasser)

In China ist es teilweise möglich mit dem Vermieter über den Mietpreis zu verhandeln. Die Wohnung ist, wie hier üblich, vollständig möbliert.

Die Kosten für das Internet in Höhe von ca. 500 RMB für 6 Monate sind im Vorraus an den jeweiligen Anbieter zu zahlen. Auch Wohnungmieten, Mitgliedsbeiträge für Sportstudios usw. werden üblicherweise im Vorraus bezahlt.

 


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=2557

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung