Fachhochschule Erfurt

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


proTUL -  Institut für Produktion, Transport, Umschlagen und Lagern

Hauptnavigation


Pressemitteilung

Fachhochschule Erfurt, 27.03.2012 Nr. 37/2012, Seite 1 / 1

Semesterpause für Weiterqualifizierung genutzt

Einen mehr als einmonatigen Lehrgang haben 60 Studierende des Verkehrs- und Transportwesens während ihrer Semesterpause im 2. MTM – Seminar an der Fachhochschule Erfurt besucht.

Das FH-Institut für Produktion, Transport Umschlag und Lagerung –proTUL- betreute und organisierte den Lehrgang in Kooperation mit der Deutschen MTM Vereinigung.

Im gerade begonnen Sommersemester wird das Projekt, das die Ermittlung der Personalbedarfe in der operativen Inbound - Logistik in einer Firma in der Erfurter Umgebung verfolgt, weiter bearbeitet. Zur Förderung die interdisziplinären Ausbildung kann dabei ein Teil der Studierenden die gewonnenen theoretischen Kenntnisse anwenden

Der Semesterpausen-Lehrgang gliederte sich in vier Module – MTM-1 (Grundsystem) und MTM-UAS (Universelles Analysier System), MTM – MOS (MTM Office System) und MTM – IE (MTM Industrial Engineer). Die erfolgreiche Teilnahme brachte den 60 Teilnehmenden eine zusätzliche Qualifikation, welche die Einstiegschancen in die Arbeitswelt verbessern soll.

MTM (Methods-Time Measurement) wird als Methodenzeit-Messung übersetzt und zur Analyse von Arbeitsabläufen verwendet.

...

 

Pressemitteilung

Logistik der Umformtechnik optimiert

 

(m²; 22.03.07) Erfolgreichen Wissenstransfer zwischen Unternehmen und Wissenschaft zeigen die Müller Weingarten AG und die FHE. Das Institut proTUL (Produktion & Logistik) des FB Verkehrs- und Transportwesen analysiert mit einem Studententeam den Materialfluss der MW AG in Erfurt. Ziel der Studenten sind neue Konzepte zur Verbesserung der Produktionslogistik.

 Das Projekt "LOTUS" wurde von Maximilian Brändle (techn. Werkleiter, MW AG) und Prof. Prof. h.c. mult. Dr.-Ing. Michael H. Wagner (Direktor proTUL) initiiert, "Wir wollen den Studenten die Möglichkeit geben, bereits während ih¬res Studiums das theoretische Wissen in der Praxis konkret anzuwenden und damit echte Fertigkeiten zu entwickeln.", heißt es. Das Projekt wird unter realen Bedingungen einer Auftragsleistung durchgeführt, die Ergebnisse werden im Unternehmen unmittelbar umgesetzt. Mehr als zehn Studenten arbeiten zwei Semester an diesem Projekt. In der ersten Phase wurden Themenstellungen für zwei direkt eingebundene Diplomarbeiten definiert. Peter Schamarek, Produktionsleiter, und Maurizio Magini, Leiter Werkslogisifik in Erfurt, stehen dem Projektteam zur Seite. Das Projekt nutzt beiden Seiten: Die Studenten verbessern ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt und das Unternehmen trägt zur Ausbildung praxiserfahrenen Nachwuchses bei. Tobias Heigener, Leiter des Studententeams, meint, dass nur so die notwendige enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis "gelebt" wird und sieht "einen signifikanten Zuwachs von anwendungsbereitem Wissen für das gesamte studentische Projektteam".

Die Bearbeiter von "LOTUS" beschäftigen sich mit Umsetzungsvorschlägen für innovative Kommissionierstrategien und der Ausarbeitung optimierter Fertigungsabläufe. Die Vorschläge werden per Simulation von Materialflüssen sowie Unternehmensprozessen auf ihre Umsetzbarkeit überprüft. Die praktische Arbeit in der Realität eines global agierenden Großunternehmens gibt den Studenten einerseits die Möglichkeit an neuen, teils interdisziplinären fachlichen Herausforderungen zu wachsen und andererseits auch am Arbeitsmarkt extrem wichtige "Soft Skills" wie Team- und Integrationsfähigkeit, analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Eigeninitiative und Engagement, Flexibilität, Leistungsfähigkeit und soziale Kompetenz gezielt zu entwickeln. Prof. Prof. hc. mult. Dr.-Ing. M. H. Wagner (Foto oben: Die Abschlusspräsentation; red.bearb.)

Bessere Logistik in der Produktion

Fachhochschul-Projekt für die Industrie

Erfurt, (tlz; 15.03.07) Neue Konzepte zur Verbesserung der Produktionslogistik haben Studierende sowie das Institut proTUL des Fachbereichs Verkehrs- und Transportwesen der Fachhochschule Erfurt für den Standort Erfurt der Müller Weingarten AG erarbeitet und dazu den Materialfluss analysiert.

Damit sollten sie schon während des Studiums ihr theoretisches Wissen konkret in der Praxis anwenden können. Arbeiten mussten sie unter den realen Bedingungen einer Auftragsleistung, die Ergebnisse werden bei Müller Weingarten unmittelbar umgesetzt. Das Projekt nutzt beiden Seiten: Die Studierenden verbessern ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt, das Unternehmen lernt den Nachwuchs kennen.

Initiiert hatten das Projekt Maximilian Brändle, technischer Werkleiter der Müller Weingarten AG, und proTUL-Direktor Prof. Prof. Dr. Michael H. Wagner. Insgesamt arbeiteten mehr als zehn Studierende über zwei Semester an dem Projekt. Mit Rat und Tat zur Seite standen ihnen Produk¬tionsleiter Peter Schamarek und Maurizio Magini, Leiter der Werkslogistik im Erfurter Betrieb der Müller Weingarten AG.

Optimierte Abläufe

 IL VERSGEHOFEN (TA; 07.03.07). Erfolgreichen Wissenstransfer zwischen Industrieunternehmen und Wissenschaft praktizieren die Müller Weingarten AG und die Fachhochschule. Mit einem Studententeam analysiert das Institut für Produktion und Logistik des Fachbereichs Verkehrs- und Transportwesen den Materialfluss bei Müller-Weingarten am Standort Erfurt.

Das Projekt läuft unter den realen Bedingungen einer Auftragsleistung. Die Ergebnisse werden im Unternehmen umgesetzt. Auch Themen für zwei Diplomarbeiten wurden bereits abgeleitet. Der Effekt ist zweifach: Die Studenten verbessern ihre Arbeitsmarktchancen, das Unternehmen bildet praxiserfahrenen Nachwuchs aus, Theorie und Praxis verzahnen sich.

FH-Kooperation mit der Industrie OK

 ERFURT (TA; 07.03.2007). Den Wissenstransfer zwischen Industrieunternehmen und Wissenschaft praktizierten die Müller Weingarten AG und die Fachhochschule über zwei Semester. Ein Studententeam analysierte den Materialfluss in Erfurt, um daraus neue Konzepte zur Verbesserung der Produktionslogistik zu entwickeln. Die Kooperation soll fortgeführt werden.


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=1099

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung