Fachhochschule Erfurt

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Institut Verkehr und Raum

Hauptnavigation


Potenzialabschätzung für eine Draisinenstrecke zwischen Kleve – Kranenburg – Groesbeek

Es besteht seit einigen Jahren die generelle Möglichkeit, auf der stillgelegten Eisenbahnstrecke Kleve – Kranenburg – Groesbeek (Nordrhein-Westfalen / Niederlande) eine Draisinenstrecke einzurichten. Diese Streckenführung verfügt über attraktive Rahmenbedingungen hinsichtlich der Start- und Endpunkte, der Landschaft und des touristischen Umfeldes. Die Strecke ist grenzüberschreitend, was sie in besonderer Weise einmalig macht.

Für eine tragfähige Konzeption ist es wichtig, die zu erwartenden Besucherpotenziale abzuschätzen, betriebswirtschaftlich zu interpretieren und zu bewerten. Bereits existierende Draisinenstrecken werden untersucht, deren Lage, Attraktivität und Nutzung analysiert.
Die Ergebnisse werden auf das Untersuchungsgebiet übertragen sowie aus vergleichenden Betrachtungen Schlüsse auf die touristische und insbesondere die betriebswirtschaftliche Angebotsgestaltung gezogen. Hierbei spielt die Nähe bzw Ferne zu den möglichen Nutzern eine entscheidende Rolle.

Aktuelles zur grenzüberschreitenden Draisine erhalten Sie hier.

Projektleitung:
M. Gather
H. Kill

Ansprechpartner:
S. Sommer
J. Flaig

Laufzeit:
Jul. 2005 - Okt. 2005

Projekttyp:

Thematik:
Erreichbarkeit und Standortanalyse

Methoden:
Raumanalyse

Auftraggeber:
BEG

 

 

Zurück zur Projektübersicht


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=1240

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung