Fachhochschule Erfurt

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Institut Verkehr und Raum

Hauptnavigation


Künftige Nachfragepotentiale auf der Mitte-Deutschland-Verbindung

Die Mitte-Deutschland-Verbindung hat eine erhebliche Bedeutung für den Schienenverkehr sowohl in der Region Erfurt-Weimar-Jena als auch in Thüringen insgesamt. Dieser Bedeutung wird der Ausbauzustand der Strecke derzeit nicht gerecht. Möglichkeiten, den Ausbau der Mitte-Deutschland-Verbindung voranzubringen, sollen am 1. Oktober 2007 in einer regionalen Verkehrskonferenz der KAG Region Erfurt-Weimar-Jena erörtert werden. Vor diesem Hintergrund hat Herr Prof. Dr. Matthias Gather, Direktor des Instituts Verkehr und Raum der Fachhochschule Erfurt, von der Nahverkehrsservicegesellschaft Thüringen mbH den Auftrag bekommen, eine Expertise über die „künftigen Nachfragepotentiale auf der Mitte-Deutschland-Verbindung“ zu erstellen.

Die Ergebnisse der Expertise können dem Bericht unter folgendem Download entnohmen werden: Künftige Nachfragepotenziale auf der Mitte-Deutschland-Verbindung (PDF ca. 2,6 MB)

Projektleitung:
M. Gather

Ansprechpartner:
A. Lüttermerding
S. Sommer
P. Zeuge

Laufzeit:
Sept. 2007

Projekttyp:
Expertise

Thematik:
Verkehrsnachfrage

Methoden:
Raumanalyse

Auftraggeber:
NVS

 

 

Zurück zur Projektübersicht


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=1233

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung