Fachhochschule Erfurt

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Institut Verkehr und Raum

Hauptnavigation


Scandria – Scandinavian-Adriatic Corridor for Growth and Innovation (Southern Part)

Im EU-Programm Interreg-4B gibt es zwei transnationale Programmräume, die für die ostdeutschen Bundesländer von großer Bedeutung sind.

In diesen beiden Programmräumen – „Baltic Sea Region“ und „Central Europe“ – verfolgt das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zusammen mit den sechs ostdeutschen Bundesländern im Projekt „Scandria“ das Ziel, die Zusammenarbeit zwischen dem skandinavischen und dem adriatischen Raum zu verbessern. Diese Zusammenarbeit soll über Mitteleuropa – und insbesondere über die ostdeutschen Bundesländer – verlaufen.

Hierfür sollen in dem oben genannten EU-Programm zwei Förderanträge eingereicht werden – zum einen für den nördlichen Teil im Programmraum „Baltic Sea Region“ und zum anderen für den südlichen Teil im Programmraum „Central Europe“.

In Zusammenarbeit mit Infrastruktur&Umwelt, Potsdam, und IPE-iC GmbH, Wien, übernimmt das Institut Verkehr und Raum die Koordinierung, Organisation und Unterstützung des Projektantrages der deutschen Projektpartner im südlichen Scandria Projekt. Die weiteren Projektpartner stammen aus Tschechien, der Slowakei, Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien und Italien.

Projektleitung:
M. Gather

Ansprechpartner:
A. Lüttmerding

Laufzeit:

Feb. 2008 – Apr. 2008

Projekttyp:
Akquise

Thematik:
Europäische Raumentwicklung

Methoden:
Kooperative Planung

Auftraggeber:
Infrastruktur & Umwelt. Professor Böhm und Partner

Kooperationspartner:
IPE GmbH

Zurück zur Projektübersicht


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=1622

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung