Fachhochschule Erfurt

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Institut Verkehr und Raum

Hauptnavigation


SoNorA – South North Axis

University Think Tank − Aufbau eines Netzwerkes der Verkehrshochschulen in Central Europe zur strategischen Unterstützung und Koordination des Projektes SoNorA

Im Interreg IV-B Projekt SoNorA kooperieren 25 internationale Partner aus Italien, Deutschland, Polen, Tschechien, Österreich und Slowenien mit dem Ziel der Entwicklung eines Nord-Süd-Korridors von der Ostsee bis zur Adria als weiterem Kernraum in Mitteleuropa. Das Institut Verkehr und Raum der FH Erfurt ist einer dieser Partner und leitet den Aufbau einer Denkfabrik als Netzwerk von Hochschulen mit Bezug zu Raumentwicklung und Verkehr (University Think Tank) im Programmraum Central Europe. Dieses Netzwerk liefert die methodische und strategische Unterstützung für das gesamte Projekt und insbesondere für die Leiter der Arbeitspakete (work package leaders). Zudem wird in diesem Netzwerk die wissenschaftliche Beratung des Projektes durchgeführt, um somit den Arbeitsplan entsprechend entwickeln und anpassen zu können. Dies beinhaltet die Organisation von wissenschaftlichen Konferenzen und Exkursionen, die Durchführung von internationalen Austauschprogrammen und die Erstellung von gemeinsamen Forschungsanträgen und -projekten. Diese Ergebnisse sollen die Effektivität und Produktivität des gesamten Projektes erhöhen.

In diesem transnationalen Output "University Think Tank" arbeiten neben dem Institut Verkehr und Raum drei assoziierte Institutionen (TU Budapest, TU Dresden und Universität Györ (Ungarn)) zusammen. Im Laufe des Projektes sind bisher weitere internationale Hochschulen und Forschungsinstitute, wie die Universität Gdansk (Polen), die Universität Zilina (Slowakei), die Universität Maribor (Slowenien), die Roskilde Universität (Dänemark), das Royal Institute of Technology (Schweden), die Universität Triest (Italien), die Ungarische Akademie für Wissenschaften, das Transport Research Laboratory (UK), die Universität West-England, die TU Athen, die TU Slowakei, die TU Berlin und das Leibniz Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS, Deutschland), eingebunden worden.

Die Themen der bisherigen SoNorA Think Tank Konferenzen waren:

 

  • Verkehrsinfrastruktur zwischen der Adria und der Ostsee
  • TEN-T Kernnetz. Nationale und internationale Eisenbahnpolitik
  • Infrastruktur, Gesellschaft, Handel und regionale Entwicklung
  • Eisenbahnlogistik und Eisenbahngüterverkehr
  • Zukunft des Schienen- und Binnenschiffgüterverkehrs
  • Hafenhinterlandverkehr und –verbindungen
  • Verkehr und Umwelt

Dokumente:

Proceedings of the 2nd SoNorA University Think Tank Conference, 16th of June 2009, Gdynia

Proceedings of the 3rd SoNorA University Think Tank Conference, 11th of November 2009, Potsdam

Proceedings of the 4th SoNorA University Think Tank Conference, 25th of February 2010, Portorož

Proceedings of the 5th SoNorA University Think Tank Conference, 17th of June 2010, Erfurt

Proceedings of the 6th SoNorA University Think Tank Conference, 15th of October 2010, České Budějovice

Proceedings of the 7th SoNorA University Think Tank Conference, 17th of February 2011, Trieste

Proceedings of the 8th SoNorA University Think Tank Conference, 16th of June 2011, Szczecin

Proceedings of the 9th SoNorA University Think Tank Conference, 19th of October 2011, Bologna

Proceedings of the 10th SoNorA University Think Tank Conference, 19th of April 2012, Venezia

This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme cofinanced by the ERDF.

Projektleitung:
M. Gather

Ansprechpartner:
A. Lüttmerding

Laufzeit:
Nov. 2008 – Juli 2012

Thematik:
Europäische Raumentwicklung

Methoden:
Kooperative Planungsansätze
Raumanalyse
Workshops und Konferenzen

Auftraggebeber:
EU Interreg IV B (Central Europe)

 

Zurück zur Projektübersicht


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=2295

 

OK

Hinweis zum Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies und die Analysesoftware Google Analytics.
Weitere Informationen zu den gespeicherten Daten und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung