November 2017

7. November | 9.30 Uhr (ca. 1 Std.) | „Wie funktioniert eine Universitätsbibliothek?“
Inhalt: Wenn man studiert, muss man oft die Universitätsbibliothek benutzen. Wie ist so eine Bibliothek aufgebaut und warum heißt sie „wissenschaftliche Bibliothek“? Was machen die BibliothekarInnen dort? Wie benutzt man solch eine Bibliothek? Im Anschluss an einen kurzen Rundgang durch einen Teil der Bibliothek sollen den Kindern die Besonderheiten einer wissenschaftlichen Bibliothek anschaulich nahegebracht werden.
Referenten: Dietlinde Schmalfuß-Plicht, Universitätsbibliothek, Medienbearbeitung/Benutzerschulung
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Ort:
Universität Erfurt
Altersgruppe
: 9 bis 11 Jahre

Plätze: max. 30 Kinder

7. November | 10 bis 11 Uhr | „Heile, heile Knochen, bist gebrochen“
Inhalt: Das menschliche Skelett besteht aus etwa 200 Knochen. Aber woraus bestehen eigentlich Knochen? Warum können sie brechen und sind sie dann für immer kaputt?
Diese und viele andere Fragen beantwortet für euch Herr Dr. Gierse. Außerdem zeigt er euch, wie ein richtiger Gipsverband angelegt wird.
Referenten: Dr. med. Alexander Gierse, Oberarzt Notfallzentrum
Altersgruppe: 1. bis 5. Klasse
Ort: HELIOS Klinikum, Nordhäuser Straße 74
Treffpunkt: Auditorium, HELIOS Klinikum
Plätze: max. 180 Kinder
Leider schon ausgebucht.

14. November | 9.30 Uhr (ca. 1 Std.) | „Tintenherz“ – oder Die affengeile Liebe zu Büchern. Die Kunde vom Buch oder Buchkunde
Inhalt: Die Hauptpersonen im Roman „Tintenherz“ von Cornelia Funke haben eine ganz besondere Liebe zu Büchern. Ausgehend von diesem sehr beliebten Kinderbuch sollen die Teilnehmer dieser Vorlesung erfahren, wie Bücher entstanden sind, was es für verschiedene Materialien für die Herstellung von Büchern gab und gibt und wie ein Buch aufgebaut ist. So wollen wir ergründen, warum Bücher so besonders sind und warum es Menschen gibt, die Bücher lieben.
Referenten: Dietlinde Schmalfuß-Plicht, Universitätsbibliothek, Medienbearbeitung/Benutzerschulung
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Ort:
Universität Erfurt
Altersgruppe
: 9 bis 11 Jahre

Plätze: max. 30 Kinder
Leider schon ausgebucht.

14. November | 10 bis 11 Uhr | „Kasper und der zuckerkranke Igel“
Inhalt: Manche Kinder müssen mehrmals am Tag ein Medikament unter die Haut spritzen. Das reguliert den Zuckergehalt im Blut. Warum das so ist, ob Zucker im Blut schädlich ist und was man gegen die Zuckerkrankheit tun kann, das erklärt euch Dr. Lemmer in einer spannenden Geschichte.
Referenten: Dr. med. Andreas Lemmer, Oberarzt, Kinder- und Jugendmedizin
Altersgruppe: 1. bis 4. Klasse
Ort: HELIOS Klinikum, Nordhäuser Straße 74
Treffpunkt: Auditorium, HELIOS Klinikum
Plätze: max. 100 Kinder
Leider schon ausgebucht.

21. November | 9 bis 12 Uhr | „Alles nur geklaut? –  Kleine Detektive erforschen durch aufregende Experimente, wie der Mensch Naturphänomene für sich nutzt.“
Inhalt: Seit jeher beobachtet der Mensch die Natur genau und schaut sich dabei auch immer wieder etwas ab: von kleinen Alltagsdingen wie einem Klettverschluss an Turnschuh oder Jacke bis hin zu technisch ausgetüftelten Nachahmungen wie dem Flugzeug. Solchen Naturphänomenen, die der Mensch sich klug zunutze macht, können die Kinder anhand von Experimenten auf den Grund gehen und dabei spielerisch entdecken, was wir so alles von der Natur „geklaut“ haben.
Referenten: Dr. Marina Bohne
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Ort:
Universität Erfurt
Altersgruppe
:
 
3./4. Klasse 
Plätze: max. 20 Kinder
Leider schon ausgebucht.

21. November | 10 bis 11 Uhr | „Wie kreist das Blut eigentlich durch unseren Körper“
Inhalt: Der Blutkreislauf ist ein Netz aus vielen großen und kleinen Blutgefäßen in unserem Körper. Durch dieses System gelangen lebenswichtige Nährstoffe und frischer Sauerstoff in die einzelnen Körperteile und gleichzeitig werden – wie bei der Müllabfuhr –  „Abfallstoffe“ aufgeladen und abtransportiert. Über das Herz als Motor dieses Kreislaufs und die spannenden Abläufe berichtet euch Dr. Menck.
Referenten: Dr. med. Niels Menck, Oberarzt, Kardiologie, Internistische Intensivmedizin
Altersgruppe: ab 5. Klasse
Ort: HELIOS Klinikum, Nordhäuser Straße 74
Treffpunkt: Auditorium, HELIOS Klinikum
Plätze: max. 180 Kinder

22. November | 8.15 bis 12.45 Uhr | „Wie entscheidet der Mensch? Experimentieren in der Psychologie“
Inhalt: Im Rahmen der Kinderrechtskonventionen wird empfohlen, Kinder unter Beachtung ihrer Fähigkeiten in familiäre und institutionelle Entscheidungsprozesse zu involvieren. Aber welche Entscheidungen treffen Kinder überhaupt und was wissen sie schon über das Entscheiden? In unserem Workshop setzen sich Kinder spielerisch mit dem Thema „Entscheidungen“ auseinander. Dabei bekommen die Teilnehmer die Gelegenheit, ihre eigenen Fähigkeiten im Rahmen von Spielen und Experimenten zu erproben, und wir diskutieren gemeinsam die Bedeutung von Entscheidungen in unserem alltäglichen Leben.
Referenten: Anne Lehmann, M.Sc., Fachgebiet Psychologie
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Ort:
Universität Erfurt
Altersgruppe
:
5. und 6. Klasse
Plätze: max. 32 Kinder


22. November | 8.30 bis 11 Uhr | „Mit Robotern spielen und lernen – Ein faszinierendes Abenteuer nicht nur für Jungs.“
Inhalt: Ein Roboter – was ist das eigentlich? Habt Ihr schon einen echten Roboter gesehen, ihn angefasst, mit ihm experimentiert? Bei uns könnt Ihr das. Roboter aus LEGO® Mindstorms® sind für Euch gemacht! Man kann mit ihnen spielen, sie auseinandernehmen, sie bauen und auch programmieren. Alles ist erlaubt und wir zeigen Euch, woraus ein echter Roboter besteht. Wir gehen einer Reihe von Fragen nach und lernen dabei viel über uns selbst. Am Ende unserer Veranstaltung wisst Ihr, was ein Sensor ist, was ein Aktor ist, woher ein Roboter weiß, was er tun soll …und das Wichtigste: Ihr seht die Welt mit neuen Augen!
Referenten: Prof. Dr.‐Ing. Oksana Arnold, Studierende der „Pädagogik der Kindheit“
Ort: Fachhochschule Erfurt, Altonaer Straße 25
Treffpunkt: Pavillon auf dem Campusinnenhof
Altersgruppe: 3. bis 4. Klasse (8 bis 10 Jahre)
Plätze: max. 25 Kinder
Leider schon ausgebucht.

23. November | 9 bis 12 Uhr | „Alles nur geklaut? –  Kleine Detektive erforschen durch aufregende Experimente, wie der Mensch Naturphänomene für sich nutzt.“
Inhalt: Seit jeher beobachtet der Mensch die Natur genau und schaut sich dabei auch immer wieder etwas ab: von kleinen Alltagsdingen wie einem Klettverschluss an Turnschuh oder Jacke bis hin zu technisch ausgetüftelten Nachahmungen wie dem Flugzeug. Solchen Naturphänomenen, die der Mensch sich klug zunutze macht, können die Kinder anhand von Experimenten auf den Grund gehen und dabei spielerisch entdecken, was wir so alles von der Natur „geklaut“ haben.
Referenten: Dr. Marina Bohne
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Ort:
Universität Erfurt
Altersgruppe
:
 
3./4. Klasse 
Plätze: max. 20 Kinder
Leider schon ausgebucht.

24. November | 8.30 bis 10.30 Uhr | „Wie funktioniert ein Experiment?“
Inhalt: Im Rahmen des Workshops öffnen wir die Türen unseres Forschungslabors für kleine Forscher, Tüftler und Entdecker. An dem Ort, an dem sich Forscher der Universität Erfurt auf die Spuren des menschlichen Denkens und Verhaltens begeben, können Kinder auf spielerische Weise  experimentieren. Es besteht die Möglichkeit,  an kleinen Demonstrationen teilzunehmen, um so die Forschungstätigkeit im Labor kennenzulernen.
Referenten: Anne Lehmann, M.Sc., Fachgebiet Psychologie
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Ort:
Universität Erfurt
Altersgruppe
:
3. Klasse
Plätze: max. 32 Kinder

28. November | 10 bis 11 Uhr | „Warum sind manche Kinder anders als ich, wie können wir sie verstehen?“
Inhalt: Es sind Menschen wie du und ich und doch sind sie anders: Kinder mit Behinderungen. Dr. Lohr erklärt in dieser Vorlesung, welche Ursachen Behinderungen haben können. Und er erklärt, wie gesunde und kranke Kinder trotz Unterschieden gemeinsam von- und miteinander lernen können.
Referenten: Dr. med. Andreas Lohr, Leitender Arzt, Sozialpädiatrisches Zentrum
Altersgruppe: 3. und 4. Klasse
Ort: HELIOS Klinikum, Nordhäuser Straße 74
Treffpunkt: Auditorium, HELIOS Klinikum
Plätze: max. 180 Kinder

29. November | 8.15 bis 12.45 Uhr | „Wie entscheidet der Mensch? Experimentieren in der Psychologie“
Inhalt: Im Rahmen der Kinderrechtskonventionen wird empfohlen, Kinder unter Beachtung ihrer Fähigkeiten in familiäre und institutionelle Entscheidungsprozesse zu involvieren. Aber welche Entscheidungen treffen Kinder überhaupt und was wissen sie schon über das Entscheiden? In unserem Workshop setzen sich Kinder spielerisch mit dem Thema „Entscheidungen“ auseinander. Dabei bekommen die Teilnehmer die Gelegenheit, ihre eigenen Fähigkeiten im Rahmen von Spielen und Experimenten zu erproben, und wir diskutieren gemeinsam über die Bedeutung von Entscheidungen in unserem alltäglichen Leben.
Referenten: Anne Lehmann, M.Sc., Fachgebiet Psychologie
Treffpunkt: Haupteingang, Universität Erfurt
Ort:
Universität Erfurt
Altersgruppe
: 5. und 6. Klasse
Plätze: max. 32 Kinder
Leider schon ausgebucht.