Fachhochschule Erfurt - Fakultät Landschaftsarchitektur, Gartenbau und Forst

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt - Fakultät Landschaftsarchitektur, Gartenbau und Forstwirtschaft

Hauptnavigation


M.Sc. Juliane Hesse

angestellt im Forschungsprojekt:

Thema: "Torfreduzierte und torffreie Substrate für den Ökologischen Kräuterbetrieb – Erprobung, Optimierungund Wissenstransfer (TerÖko)"

Projektleitung: Prof. Dr. Birgit Wilhelm

Laufzeit: 01.09.2019 - 31.12.2023

Drittmittelgeber: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Externe Beteiligte: Bioland Beratung GmbH, LVG Heidelberg (Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau), Universität Kassel/Witzenhausen, Ingenieurbüro für Sekundärrohstoffe und Abfallwirtschaft (SA)

Interne Beteiligte: M.Sc. Juliane Hesse

Kurzfassung: Ziel des Projektes ist die Entwicklung und Erprobung von Topfkräuter-Substraten mit einem hohenTorfersatzanteil von mindestens 30 bis 50 % bis möglicherweise hin zu einem torffreien Substrat. FolgendeSchwerpunkte stehen dabei im Vordergrund: Optimierung des Einsatzes torfreduzierter Substrate mitunterschiedlichen Mengen an Torfersatzstoffen im Hinblick auf eine angepasste Kulturführung gemeinsammit der Praxis und den zuliefernden Substratfirmen. Identifikation von weiteren, möglichenProblembereichen und Lösungsmöglichkeiten durch Anbauversuche mit entsprechenden Substraten inVersuchsbetrieben. Identifikation der physikalischen, chemischen und biologischen Bedingungen anausgewählten Substraten aus dem Netzwerk. Betriebswirtschaftliche Bewertung der torfreduziertenSubstrate im Vergleich zu den gängigen nicht torfreduzierten Substraten. Entwicklung, Erprobung undOptimierung des Herstellungsprozesses von phytosanitär wirksamen Premium Grüngutkomposten, die ingärtnerischen Kultursubstraten des ökologischen Landbaus optimal einsetzbar sind. Anbauversuche, dieeinen hohen Anteil dieser Komposte enthalten (30-100 % Torfersatz). Ausweitung undOptimierung vorhandener Netzwerke mit Hilfe entsprechender Technik zum Austausch aller Akteure.Insgesamt zeitnahe und praxisgerechte Aufbereitung des Wissens und schnelle Verbreitung an dieentsprechenden Zielgruppen. Durchführung von Workshops zu Nachhaltigkeitsaspekten derTorfersatzprodukte, zum Bereich bodenbürtige Krankheiten und Schadorganismen v.a. Trauermücken,sowie zur Belebung von Substraten und dessen Auswirkungen.

 

 


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/lgf/index.php?id=1346

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung