University of Applied Sciences Erfurt - Faculty of Business, Logistics and Transport

Home FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Faculty of Business, Logistics and Transport

Hauptnavigation


Foto: Privat

Elina aus Usbekistan erwarb ihr Diplom in der Fachrichtung Verkehrs- und Transportwesen

"Ich persönlich kann die FH Erfurt als eine sehr
moderne, offene und anspruchsvolle Fachhochschule empfehlen."

Ein Studium in Europa oder USA hat ein hohes Ansehen im Ausland. In meiner Heimat Usbekistan ist das ein Traum vieler Jugendlicher, der leider nur selten wahr wird. Ich habe allerdings auch eine große Portion Glück und finanzielle Unterstützung meiner Eltern gebraucht, um diesen Traum zu verwirklichen.
Über das Studium in  Deutschland wusste ich damals nicht viel, nur dass im Vergleich zur USA oder Frankreich Deutschland als Studienland klare Vorteil bietet: Überschaubare Kosten und ein ausgezeichnetes Bildungsniveau.
Allerdings stellte die Sprache für mich auch eine große Herausforderung dar. Um überhaupt in Deutschland studieren zu dürfen, habe ich ein Jahr lang Sprachkurs bei Bau-Haus-Uni Weimar absolviert. Und dann, am 4. Oktober 2004, wurde ich für meine Mühe belohnt - ich wurde offiziell zur Studentin der FH Erfurt. Ich muss sagen, ich war sehr stolz. Und ich muss sagen: Heute - mit Diplom in der Tasche - bin ich doppelt so stolz.
Der Unterricht, so wie ich ihn bis daher aus der Schule und Universität in Taschkent kannte, wurde vor allem durch Klausuren und Vorlesungen bestimmt. Hier, in der FHE gibt es sehr viel Seminare, bei denen Präsentationen, Vorträge und Projektarbeiten an der Tagesordnung sind. Während der Vorlesungszeit finden viele Gruppendiskussionen statt. Das fiel mir anfangs ein wenig schwer, weil es an unseren Universitäten nur wenig Gruppenarbeit gibt. Ab und zu fehlte zudem wichtiges Vokabular aus dem Wissenschaftsjargon, um Vorlesungen und Diskussionen folgen zu können. Aber ein weiteres Glück, das ich hatte: Hilfsbereite und nette Kommilitonen.  Das alte Klischee, die Deutschen für zu kalt und verschlossen zu halten, könnte ich gar nicht nachvollziehen. Alles in Allem sind in Deutschland die Studenten aktiver, verantwortlicher und genauer als ich es bisher von Studenten kannte.
Es herrschte ein familiäres Klima, was auch den Umgang mit Professoren für mich angenehm machte. Sie standen mir bei jeglichen Fragen mit Rat und Tat zur Seite, egal, ob es um Praktikumsplatzsuche, Diplomarbeitsthema oder Nebenjob waren.
Im Großen und Ganzen kann ich persönlich die FH Erfurt als eine sehr moderne, offene und anspruchsvolle Fachhochschule empfehlen.

 


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/wlv/index.php?id=650