University of Applied Sciences Erfurt - Transport and Communications

Home FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Transport and Communications

Hauptnavigation


Wahlpflichtmodul Technik im Eisenbahnverkehr (Modul 6250)

Teilmodul Leit- und Sicherungstechnik (6251)

InhaltLeit- und Sicherungstechnik
KompetenzzieleDie Studierenden erwerben tiefgreifende Kenntnisse über die deutsche Leit- und Sicherungstechnik, deren spezifische Eigenschaften, dessen Vor- und Nachteile sowie deren Nutzungsmöglichkeiten und -grenzen. Sie kennen die allgemeinen Festlegungen über die Zulassung und die Anforderungen hinsichtlich Betrieb und Überwachung.
Sie werden befähigt, Probleme, Aufgabenstellungen und Lösungen bei der Nutzung der Leit- und Sicherungstechnik zu betrachten. Die Studierenden sind in der Lage, Anforderungsprofile für Leit- und Sicherungstechnik unter Beachtung ökonomischer, technischer und gesetzgeberischer Aspekte zu erstellen.
Lernzeit180 Stunden Gesamtstudienaufwand, davon
  • 60 Stunden Seminar
  • 120 Stunden Selbststudium und Hausarbeit
LeistungsnachweisKlausur (100 % der Modulnote)
LehrinhaltSicherungstechnik im Eisenbahnverkehr
  • Allgemeine Anforderungen an Sicherungstechnik im Transportprozess
  • Sicherungstechnische Systemkomponenten
  • Zuverlässigkeit und Systemsicherheit
  • Grundlagen der Fahrwegsicherung
  • Beispiele für Anlagen zur Fahrwegsicherung
  • Konzepte und Anlagen zur Sicherung von Bahnübergängen
  • Zugbeeinflussung und Zugsicherung
Literatur
  • FENNER, W., P. NAUMANN & J. TRINCKAUF (2003): Bahnsicherungstechnik. Erlangen: Publics Corporate Publishing Verlag.

Teilmodul Schienenfahrzeugtechnik (6252)

InhaltSchienenfahrzeugtechnik
KompetenzzieleDie Studierenden erwerben sowohl grundlegende als auch vertiefte Kenntnisse und Fertigkeiten über die Grundsätze der Einsatzplanung, Nutzung, Instandhaltung und Überwachung von Schienenfahrzeugen. Sie werden befähigt, Probleme, Aufgabenstellungen und Lösungen bei der Nutzung der Fahrzeuge zu betrachten.
Sie sind in der Lage, Anforderungsprofile für Transport-mittel - unter Beachtung ökonomischer, technischer und gesetzgeberischer Aspekte - zu erstellen.
Lernzeit180 Stunden Gesamtstudienaufwand, davon
  • 60 Stunden Vorlesung
  • 120 Stunden Selbststudium
LeistungsnachweisKlausur (100 % der Modulnote)
LehrinhaltGrundlegende Inhalte
    • Grundsätze der Einsatzplanung, Nutzung
    • Instandhaltung und Überwachung von Schienenfahrzeugen
    Vertiefte Kenntnisse zu verschiedenen Schienenfahrzeugen
    • Arten von Lokomotiven (E, V, Strecken- und Rangierloks, Charakteristika und Einsatzspektrum)
    • Lokomotivbestandteile, wie Motor, Getriebe, Fahrwerk, Bremsanlage und deren Funktionsweise
    • Güterwagenarten, Reisezugwagen, Triebwagen, deren Betriebseinsatz, Entwicklung, Bestandteile
    Literatur
    • Hecht, Markus u.a. (2008): Schienenfahrzeuge Kap. 9 in Handbuch - Das System Bahn, Eurailpress
    • Hecht, Markus; Kleemann, U.; Polach, O. (2007): Schienenfahrzeuge Kapitel Q2, in Dubbel, Taschenbuch für den Maschinenbau, 22. Aufl., Springer Verlag, Berlin
    • Janicki, Jürgen; Reinhard, Horst: Schienenfahrzeugtechnik; 2. Aufl. Fachverlag BFV; 2008
    • Janicki, Jürgen: Fahrzeugtechnik; Teil 1 und Teil 2
    • Bendel, Helmut (1981): Die elektrische Lokomotive, Transpress Verlagsgesellschaft, Berlin.
    • FILIPOVIC, Z. (1995): Elektrische Bahnen. Grundlagen, Triebfahrzeuge, Stromversorgung. Berlin, Heidelberg: Springer.
    • GEORGE, K. - D. (2006): Fahrzeuge und maschinentechnische Anlagen. In: KRAMPE, H. (Hrsg.): Handbuch für Eisenbahnbetriebsleiter. Fahrzeuge und maschinentechnische Anlagen (Bd. 3). Leipzig: AWV Aus- und Weiterbildungszentrum Verkehrsgewerbe Leipzig GmbH.

    Teilmodule

    • 6251 Leit- und Sicherungstechnik
    • 6252 Schienenfahrzeugtechnik

    Einordnung

    • Bachelorstudiengang
    • Vertiefung Planung von Eisenbahnverkehren
    • Wahlpflichtmodul
    • 6. Semester
    • Sommersemester
    • 4 SWS
    • 6 Credits (ECTS)

    Voraussetzungen

    • bestandene Orientierungsphase

    Verantwortlich

    Prof. Dr.-Ing. Michaelsen

    Lehrende

    Prof. Dr.-Ing. Große

    Prof. Dr.-Ing. Michaelsen

     

    Links

    Studien- und Prüfungsordnung
    (inkl. Praktikumsordnung)

     


    © 2007-2015

    www.fh-erfurt.de/wlv/index.php?id=1198