Fachhochschule Erfurt – Fachrichtung Bauingenieurwesen

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt - Studienrichtung Bauingenieurwesen

Hauptnavigation


Digitale Bauwerksdiagnostik

In dem Verbundvorhaben "Digitale Zustandsinformationen durch zerstörungsfreie Untersuchungen an Betonbauwerken" wird ein neues Verfahren entwickelt, mit dem die wichtigsten zerstörungsfreien Prüfverfahren (ZfP) für Untersuchungen von Stahl- und Spannbetonbauwerken zu einer digitalen Auswertung mit Raum- und Zeitbezug zusammengeführt, mit Algorithmen bewertet und in einem 3D Bauwerksmodell visualisiert werden. Innerhalb des Vorhabens werden von den Projektpartnern Teilverfahren entwickelt, die in der Summe die Leistungen der Bauwerksdiagnostik digitalisieren.

Zunächst sollen die auf der Baustelle gewonnenen Bestands- und Zustandsinformationen digital erfasst und gesichert werden. Dabei sollen neben zerstörungsfreien Verfahren auch minimalinvasive Verfahren der Bauwerksdiagnostik berücksichtigt werden. Diese sind erforderlich, um zum einen die ZfP – Verfahren zu kalibrieren und zum anderen um zusätzliche Informationen zu gewinnen. Zur validierten Datenerfassung wird ein Probekörper hergestellt.

lm Zuge der Rohdatenerfassung ist die zusätzliche Aufnahme von 3D – Koordinaten und deren Verknüpfung für die weitere Bearbeitung und Verarbeitung erforderlich.

Die gewonnenen Daten werden im Rahmen der automatisierten Auswertung superpositioniert und zum Teil bewertet. Mit Hilfe von Algorithmen sollen die gewonnenen Daten kombiniert interpretiert werden, sodass alle wichtigen Informationen erfasst werden. Durch die Zusammenführung in ein gemeinsames Datenformat ist die Überführung in ein Building – Information – Model (BIM) möglich. Im BIM – Modell sollen die Ergebnisse entsprechend der User Experience visualisiert werden.

Die Teilverfahren sollen an einem Demonstrator in mehreren Zyklen erprobt, validiert und optimiert werden.

Teilthema (FHE):      Entwicklung automatisierter Verfahrensabläufe zur Superpositionierung von Messdaten der ZfP und geringerstörender Verfahren sowie Entwicklung von Auswertealgorithmen

Weitere Projektpartner:       Marx Krontal Partner
                                                   (https://marxkrontal.com/de/)

                                                    Bauconsult Hermsdorf
                                                    (https://www.bauconsult-hdf.de/de/startseite.html)

Bewilligungszeitraum:    01.07.2020 bis 31.10.2022

Zuwendungsbetrag:        ca. 160.000 € (Anteil FHE)

Zuwendungsgeber:         Thüringer Aufbaubank

Köhlbrandbrücke, Freie und Hansestadt Hamburg, 1974, Entwurf: Paul Boué, Architektur: Egon Jux und Ausführungsplanung: Hans Wittfoht; Foto: R.W. Arndt

© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/bau/index.php?id=1020

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung