Navigation überspringen

Master Baubetrieb und Digitales Planen/Bauen

Der 3-semestrige Masterstudiengang baut konsekutiv auf dem 7-semestrigen Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen auf und führt zu einem zweiten berufsqualifizierenden Abschluss. Die Studienrichtung „Baubetrieb und Digitales Planen/Bauen“ spezialisiert die Studierenden im Bereich der digitalen Planung und Management von Bauprozessen und -projekten sowie für komplexe Bauingenieurtätigkeiten in Leitungsfunktionen der Ausführung und Steuerung von Projekten des Ingenieurbaus.

Die Absolventinnen und Absolventen verfügen nach erfolgreichem Abschluss des Studiums über umfassende berufliche Kenntnisse und über spezialisierte fachliche und konzeptionelle Fertigkeiten zur Lösung komplexer Fragestellungen im Bauwesen. Sie sind in der Lage auch bei unvollständigen Informationen Alternativen abzuwägen, neue Ideen oder Verfahren zu entwickeln, diese anzuwenden und zu bewerten. Sie können Gruppen oder Organisationen im Rahmen komplexer Aufgabenstellungen verantwortlich leiten und ihre Arbeitsergebnisse selbstbewusst und kompetent vertreten. Sie sind in der Lage, die fachliche Entwicklung Dritter gezielt zu fördern, und können bereichsspezifische und -übergreifende Diskussionen führen.

Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Master of Engineering (M.Eng.) ab, der zur Promotion befähigt und den Zugang zum höheren öffentlichen Dienst ermöglicht.

Studiengangsleiter

Prof. Dr-Ing. Volker Spork

Studieninhalt

Das konsekutive Masterstudium vermittelt vertiefte wissenschaftliche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten. Das Studium ist modular aufgebaut, wobei sich ein Modul über ein Semester erstreckt. Jedem Modul ist eine Anzahl von Leistungspunkten (Credits) als Maß für den durchschnittlichen Studieraufwand der Studierenden zugeordnet. Je Semester sind 30 Leistungspunkte (ECTS) vorgesehen. Pro Semester können die Studierenden zusätzlich zu den Pflichtmodulen ein individuelles Wahlpflichtmodul wählen. Semesterübergreifend ist eine Projektarbeit zu erstellen, wobei das Thema sowohl in Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der Praxis erarbeitet als auch aus Forschungsprojekten der Hochschule gewählt werden kann.

Die Fachrichtung Bauingenieurwesen verfügt über gut ausgestattete Baustoff-, Straßenbau-, Grundbau- und Wasserbaulabore sowie eine Laborhalle mit bauphysikalischer und bautechnologischer Ausrüstung, in denen ein Teil der Ausbildung durch erfahrene Laboringenieurinnen und -ingenieuren betreut wird. Die leistungsstarken PC-Pools, das BIM-Labor und das Geodätische Labor ermöglichen einen hohen Anteil moderner IT-bezogener Studieninhalte.

Studienrichtung

In der Studienrichtung "Baubetrieb und Digitales Planen/Bauen" vertiefen die Studierenden ihre im Bachelorstudiengang und ggf. bei bereits ausgeübten Ingenieurtätigkeiten erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten. Im Fokus stehen dabei baubetriebliche Abläufe, baubetriebswirtschaftliche Verfahren und Methoden des digitalen Planen und Bauens mittels BIM. Darüber hinaus erwerben sie Kenntnisse und Fertigkeiten, um innerhalb des sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Rahmens zukunftsorientiert und verantwortlich Projekte bearbeiten und managen zu können.

Im 3. Semester werden ergänzende Softskills vermittelt. Das Studium schließt mit einer Masterarbeit ab. Für die Erarbeitung stehen 14 Wochen zur Verfügung.

Überblick
  • Bezeichnung Master Bauingenieurwesen - Baubetrieb und Digitales Planen/Bauen
  • Abschluss Master (Master of Engineering)
  • Dauer 3 Semester
  • Studienform Vollzeitstudium
  • Flexibilität / Möglichkeiten Gasthörerschaft
    Zweithörerschaft
  • Beginn Sommersemester
  • Kosten / Studiengebühren -
  • Immatrikulationszeitraum 01.02. - 15.03.
  • Allgemeine Voraussetzungen Ja Anzeigen
  • Spezielle Voraussetzungen Ja Anzeigen