Fachhochschule Erfurt

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt

Hauptnavigation

Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Soziale Arbeit in der Lebensspanne

14.04.2021

Von: Luise Reiber

Nächster Vortrag im Rahmen der virtuellen Vorlesungsreihe zu "Corona, Gesellschaft und Soziale Arbeit“

In der zweiten Veranstaltung der durch die Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Erfurt durchgeführten virtuellen Vorlesungsreihe wird am 19. April 2021 die "Soziale Arbeit in der Lebensspanne - Chancen, Spannungsfelder, Herausforderungen durch die Corona-Krise" thematisiert.
 
Die Professorinnen Dr. Christiane Nakao, Dr. Sonja Preissing und Dr. Katrin Sen von der IUBH Internationale Hochschule richten in ihrem Vortrag den Blick auf die Lebensspanne. Die Referentinnen fokussieren die Situation solcher Adressatinnen und Adressaten der Sozialen Arbeit, die im institutionellen Gefüge des Aufwachsens und des Älterwerdens in der Krise mit besonderen Herausforderungen konfrontiert sind.
Dies betrifft zum Beispiel Kinder und Jugendliche, die über einen längeren Zeitraum weder Bildungsinstitutionen besuchen noch außerschulische Angebote der Jugendhilfe wahrnehmen konnten. Mediale Aufmerksamkeit kam ihnen aber weniger wegen solcher Schwierigkeiten zu, sondern eher dann, wenn es um Verstöße von Corona-Auflagen ging. Für ältere Menschen hingegen wurde teilweise recht pauschal das Bild der zu schützenden Risikogruppe gezeichnet. Damit ging aber nicht selten auch eine Erwartung einher, sie mögen sich doch mehr als andere in ihren Sozialkontakten einschränken. Für Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen blieb es hier nicht bei einer Aufforderung, sie mussten und müssen sich mit oft sehr strengen Regelungen zum Beispiel zu Besuchszeiten arrangieren, die weit über die für die außerhalb von Institutionen geltenden Vorgaben hinausgehen.
Soziale Arbeit bewegt sich seit je her in einem Spannungsfeld von Schutz und Kontrolle bzw. möglicher Bevormundung. Der Leitgedanke des Vortrags ist es, darzustellen, inwiefern die Veränderungen individueller Lebenssituationen in der Krise mit veränderten Aufgabenfeldern der Sozialen Arbeit einhergehen. Daran schließt sich die Frage an: Wie muss Soziale Arbeit heute und zukünftig aufgestellt sein, um auf solche Krisen adäquat reagieren zu können und Lösungsangebote für ihre Zielgruppen bereitzuhalten?
 
Beginn der virtuellen Veranstaltung über WebEx ist 17:30 Uhr, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Dauer des Vortrages ist auf 45 Minuten angesetzt. Im Anschluss ist eine Breakout-Session geplant, um in Gruppen Fragen und Kommentare zu erarbeiten und die Möglichkeit zu Rückfragen und Diskussionen zu geben.
 
Die Ringvorlesung ist öffentlich und alle Interessierten sind zur virtuellen Teilnahme herzlich eingeladen.
 
Weitere Informationen finden Interessierte auf der Website www.fh-erfurt.de/ringvorlesung.  
 
Organisiert wird die Ringvorlesung von Professor em. Dr. Ronald Lutz, pensionierter Professor an der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Erfurt.

Aktuelle Meldungen

06.05.2021 Auswirkungen auf die Praxis der Erziehungshilfe

Um das Thema "Auswirkungen auf die Praxis der Erziehungshilfe durch die Corona-Pandemie" w ...


05.05.2021 Thüringer Verdienstorden für Professor Klaus Nerlich

Professor Klaus Nerlich hat am vergangenen Montag den Thüringer Verdienstorden aus der Hand von Mini ...


05.05.2021 „eine für alle“: Größte Studierendenbefragung in Deutschland startet

Am 4. Mai 2021 startete die größte Studierendenbefragung, die jemals in Deutschland durchgeführt wur ...


alle Meldungen

Kontakt


Pressestelle

Fachhochschule Erfurt

Tel.: 0361 6700-704
Fax: 0361 6700-702
E-Mail: presse@no - spam.fh-erfurt.de

Postanschrift:
Postfach 41 01 55
99051 Erfurt

Besucheranschrift:
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Haus 7, Raum 7.2.03

Pressestelle


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=19

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung