Fachhochschule Erfurt

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt

Hauptnavigation

Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Förderung für innovatives Impulsprojekt zur digital gestützten Lehre

09.06.2021

Von: Carmen Voigt (Uni Erfurt)

Das eTEACH-Netzwerk Thüringen hat vier Kooperative Impulsprojekte zur Förderung ausgewählt. Darunter ist auch ein Projekt von Katharina Waldner, Professorin für Allgemeine Religionswissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Universität Erfurt.

In dem Lehrprojekt unter dem Titel „Heilige Räume in Erfurt - analog und digital: Ein experimentell-ästhetisches Lehrprojekt am Beispiel der Medialisierung und Sakralisierung von Raumerfahrungen“ soll gemeinsam mit Professorin Dr. Doris Gstach, Professorin für Freiraumplanung und Landschaftsplanung an der Fachhochschule Erfurt und Dr. Silke Martin, aktuell Vertretungsprofessorin für Kinder- und Jugendmedien an der Universität Erfurt, ein Seminar für Erfurter Studierende der Religionswissenschaft und der Stadt- und Raumplanung konzipiert und durchgeführt werden.

Im Zentrum des Projekts steht die Erfahrung und Analyse von drei Raumebenen („real“, „digital“, „transzendent“). Dabei wird in Zusammenarbeit von Stadtplanung, Religions- und Medienwissenschaft am Beispiel sogenannter „heiliger“ Räume und Orte (z.B. verschiedene Kirchenräume, Synagogen etc.) ein hybrides, ästhetisch-experimentelles Unterrichtsmodell entwickelt. Nach einer zunächst „analogen“ und individuellen Erfahrung derartiger, kulturell als ‚sakral‘ bezeichneten Räume soll diese Erfahrung von den Studierenden nicht nur theoretisch reflektiert, sondern auch medialisiert und digitalisiert werden, so dass die Studierenden anschließend selbst eine digitale Lehr-/Lerneinheit zum Seminarthema erstellen können. Das entstandene Selbstlerntool wird dann im eTEACH-Netzwerk für alle zur Verfügung gestellt. Das Projekt beginnt am 1. September, hat eine Laufzeit von sechs Monaten und wird mit einer Mitarbeitendenstelle gefördert.

Das eTEACH-Netzwerk – ein Zusammenschluss aller staatlichen Thüringer Hochschulen – fördert innovative Impulsprojekte, die Lehren, Lernen und Prüfen an Thüringer Hochschulen digital bereichern und weiterdenken. Die Ergebnisse dieser Projekte sollen dann als Impulse für Lehrende aller Thüringer Hochschulen dienen. Prof. Dr. Gerd Mannhaupt, der akademische Leiter des eTEACH-Netzwerks, freut sich, dass in der ersten Förderrunde auch ein Projekt der Universität Erfurt den Zuschlag erhalten hat und ermutigt gleichzeitig seine Kolleg*innen der Uni Erfurt sich für die nächste Runde zu bewerben. Abgabefrist für die Anträge der zweiten Förderrunde ist der 1. Oktober 2021.

Neben der Förderung von Innovationen bietet das Netzwerk auch Qualifizierungsformate und Veranstaltungen an. Zur Vernetzung zwischen den Hochschulen und zur hochschulinternen Unterstützung gibt es an jeder Einrichtung Kontaktstellen. Die Stellen an der Uni Erfurt mit dem Fokus Lehren und Prüfen wurden gerade ausgeschrieben und sollen zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden.

Aktuelle Meldungen

23.06.2021 Solidarität der Fachhochschule Erfurt mit der langjährigen indischen Partnerhochschule Jamia Millia Islamia

Die Covid-Pandemie hat Indien in den letzten Wochen und Monaten stärker denn je betroffen. So sind a ...


22.06.2021 Nachhaltig familien- und lebensphasenbewusst

Die Fachhochschule Erfurt ist am 22. Juni 2021 mit dem Zertifikat zum audit familiengerechte hochsch ...


21.06.2021 Fachgespräch zum besseren Kinder- und Jugendschutz

Im Rahmen der Online-Veranstaltungsreihe "Erfurter Fachgespräche zum Kinder- und Jugendstärkung ...


alle Meldungen

Kontakt


Pressestelle

Fachhochschule Erfurt

Tel.: 0361 6700-704
Fax: 0361 6700-702
E-Mail: presse@no - spam.fh-erfurt.de

Postanschrift:
Postfach 41 01 55
99051 Erfurt

Besucheranschrift:
Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Haus 7, Raum 7.2.03

Pressestelle


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/index.php?id=19

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung