Navigation überspringen
  1. Sie sind hier:

Architektur FilmTage Erfurt

19.-20. Oktober 2022

Wie nähert man sich Architekt:innen und ihrem Werk an? 
Mit dieser Frage beschäftigen sich die ersten Erfurter Architektur FilmTage. 
An zwei Tagen werden insgesamt 6 Dokumentarfilme aus dem In- und Ausland gezeigt, die außergewöhnliche Architektur-Persönlichkeiten ins Zentrum ihrer Erzählung stellen. Ihre Geschichten und damit auch die Geschichten hinter der Architektur werden dabei aus höchst unterschiedlichen und überraschenden Perspektiven erzählt. Wir begleiten sie bei einer gemeinsamen Autofahrt, wir blicken durch die Augen des Sohnes, wir lernen sie durch die zum Leben erweckten Zeichnungen kennen, wir lauschen den Erzählungen der Mitarbeiter*innen, wir begleiten eine Künstlerin, die die Bauten selbst zum Thema ihrer eigenen künstlerischen Arbeit macht und wir entdecken einen Architekten, dessen Gebäude wir längst aus dem ein oder anderen Spielfilm kennen.

“A BUILDING HAS AT LEAST TWO LIVES - THE ONE IMAGINED BY ITS MAKER AND THE LIFE IT LIVES AFTERWARD - AND THEY ARE NEVER THE SAME.”
– (Rem Koolhaas)

Die Erfurter Architektur FilmTage wollen die Themen der Architektur und der gebauten Umwelt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen und verstehen sich als Treffpunkt für Architekt:innen, Filmliebhaber:innen und alle Interessierten.

Ergänzt werden die Filme durch Einführungen, Diskussionen und Debatten.

Veranstaltungsort und Zeit:
19. und 20.10.2022 im Kulturquartier Schauspielhaus, Kleine Bühne, Klostergang 4, Erfurt

Organisation:
Fachhochschule Erfurt – Fachrichtung Architektur – Prof.in Almut Seeger / Emma Vogel und Mia Salveter

In Kooperation mit KinoKlub Erfurt und Kulturquartier Schauspielhaus Erfurt.

 
 

Film stills