Navigation überspringen
  1. Sie sind hier:
  2. Profil
  3. Studienort Erfurt

Erfurt – Die l(i)ebenswerte Landeshauptstadt

Wer sich auf ein Rendezvous in der Mitte Deutschlands einlässt, entdeckt mit Erfurt eine Stadt, in der Tradition und Innovation keine Gegensätze sind. Lesen Sie hier, was Erfurt alles zu bieten hat und warum es sich hier einfach gut studieren und leben lässt.

In Erfurt läuft man sich über den Weg - und das schon seit dem Mittelalter

Die Fachhochschule Erfurt ist eine von zwei staatlichen Hochschulen in der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt. „Im grünen Herzen“ Deutschlands gelegen, ist Erfurt mit etwa 210.000 Einwohnern die größte Stadt Thüringens und Anziehungspunkt für Tourismus und Wirtschaft.

Schon vor vielen hundert Jahren war Erfurt ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt: Im Mittelalter kreuzten sich hier mit der Via Regia und der Nürnberger Geleitsstraße zwei wichtige Handelswege und verhalfen Erfurt zu Bedeutung und Reichtum. Nicht zuletzt dem Handel mit Waid, einer Pflanze mit der Stoffe blau gefärbt wurden, verdankt die im Jahr 742 erstmals urkundlich erwähnte Stadt auch heute noch ihre Attraktivität und Strahlkraft.

Raus aus dem Hörsaal: In Erfurt ist viel los

In einer der attraktivsten Städte Deutschlands lässt es sich nicht nur günstig studieren, auch die Freizeitangebote kommen ganz sicher nicht zu kurz. Ein vielfältiges kulturelles Leben für Jung und Alt bietet angenehme Abwechslung. Zahlreiche Veranstaltungen, wie das Krämerbrückenfest oder die Domstufen-Festspiele vor dem Erfurter Dom, ziehen Jahr für Jahr Tausende Besucher in die Stadt.

Neben diesen Events bieten verschiedene Clubs, Diskotheken und kulturelle Einrichtungen, aber auch unzählige Restaurants und Cafés Zeitvertreib für jeden Geschmack.

Shoppen, schlemmen und schlendern vor historischer Kulisse

Mit einer attraktiven Mischung aus kleinen Läden, die auch regionaltypische Spezialitäten und Kunsthandwerk anbieten, und den überregional bekannten Shopping-Größen hält die Landeshauptstadt für jeden Anspruch etwas bereit. Dies gilt insbesondere auch für das kulinarische Erfurt, das – neben den unverzichtbaren Thüringer Klößen und der Bratwurst – mit vielen weiteren Köstlichkeiten überrascht. Die reiche Vielfalt an Restaurants mit heimischen Spezialitäten und ausländischer Küche verwöhnt Leib und Seele.

Und wer sich frisch gestärkt zum abendlichen Bummel entschließt, kann auch zu später Stunde noch die einzigartige Lebendigkeit der Stadt spüren. Denn dann erwacht die Erfurter Kneipenlandschaft und lädt Besucher, Studierende und Einwohner zum Feiern ein.

Sportlich aktiv sein oder chillen: Sie haben die Wahl!

In Erfurt sind neben kulturellen auch sportlichen Aktivitäten kaum Grenzen gesetzt. Verschiedenste Sportstätten bieten vielfältige Möglichkeiten für Leistungs- und Freizeitsportler. Die Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle lädt zum Beispiel zum Schlittschuhlaufen ein, aber auch Wettkämpfe von nationaler und internationaler Bedeutung werden hier ausgetragen. Spitzensportler aus aller Welt wissen zudem die hervorragenden Trainingsbedingungen am Olympiastützpunkt Erfurt – mit Eissportzentrum, Steigerwaldstadion oder Radrennbahn Andreasried – zu schätzen.

In den zahlreichen Sportvereinen finden aber auch Breitensportler passende Trainingsangebote. Beliebt sind darüber hinaus die vielen Parks als Ort für Bewegung und Erholung. Ob surfen auf den Erfurter Seen oder radeln auf den Radfernwegen – in Erfurt kann jeder aktiv sein.

Weitere Themen

Gute Gründe für eine Studium an der FHE

Sie interessieren sich für die Fachhochschule Erfurt, sind aber noch nicht ganz überzeugt? Kein Problem, wir haben da etwas vorbereitet...

Mehr erfahren

Die Standorte der Fachhochschule Erfurt

Unsere Studierenden lernen an drei verschiedenen, auf kurzen Wegen erreichbaren Standorten. Jeder Campus hat dabei seinen ganz eigenen Charme.

Mehr erfahren