Fachhochschule Erfurt - Fachrichtung Bildung und Erziehung von Kindern

Startseite FHE

Seitennavigation

Springen Sie direkt zu einem der folgenden Seitenbereiche:


Auswahl Sprache, Layout und Schriftgröße


Fachhochschule Erfurt - Fachrichtung Bildung und Erziehung von Kindern

Hauptnavigation


Bewerbung / Zulassung

Neben den allgemeinen Hochschulzugangsvoraussetzungen und den in der Studienordnung genannten Zulassungsvoraussetzungen kann für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang "Bildung und Erziehung von Kindern" nur zugelassen werden, wer eine abgeschlossene Berufsausbildungen als:

  • staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher,
  • staatlich anerkannte Heilpädagogin/staatlich anerkannter Heilpädagoge,
  • staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin/staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger,
  • Krippenerzieherin/Krippenerzieher; Kindergärtnerin/Kindergärtner,
  • Horterzieherin/Horterzieher oder
  • Unterstufenlehrerin/Unterstufenlehrer mit der Befähigung zur Arbeit in Heimen und Horten

nachweist.

Ein Eignungsfeststellungsverfahren dient der Feststellung, ob die Bewerberinnen und Bewerber den für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang „Bildung und Erziehung von Kindern“ besonderen fachspezifischen Anforderungen genügen.

Das Eignungsfeststellungsverfahren gliedert sich in zwei Stufen:

  1. schriftliche Bewerbung
  2. Bewerbungsgespräch

Die Information zu den einzureichenden Unterlagen und dem Bewerbungsgespräch entnehmen Sie bitte der Eignungsfeststellungsverfahrensordnung.

Die Bewerbungsfrist zum Eignungsfeststellungsverfahren an der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Erfurt beginnt am 1. Mai und endet am 15. Juli (Ausschlussfrist) des laufenden Kalenderjahres.
Neben der Online-Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Hochschulzugangsberechtigung (Zeugnis als beglaubigte Kopie)
  • Nachweis aller angeführten Abschlüsse (evtl. Berufsabschlusszeugnis etc.)
  • Kopie der Exmatrikulationsbescheinigung aller Hochschulen oder aktuelle Studienbescheinigung bei andauernder Immatrikulation
  • tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Nachweise über die Dauer und Art der Berufserfahrung in Kindertageseinrichtungen  oder  ähnlichen  Einrichtungen  (Tagesgruppen  im  Rahmen  der  Hilfen  zur  Erziehung,  im  Gesundheitswesen,  schulische  und  außerschulische  Arbeit  mit  Kindern),  in  der  Tagespflege und in Horten bzw. Ganztagsschulen
  • beglaubigter  Nachweis  über  fachspezifische  Zusatzqualifikationen  (Nachweis  der  Weiterbildungsbiographie)
  • Schreiben, in dem die Studienmotivation und Weiterbildungsbiographie (gem. § 2 Abs. 6 EFVO) geschildert wird (Umfang maximal 1 ½ DIN A 4 Seite)

Das Ergebnis des Eignungsfeststellungsverfahrens wird den Bewerberinnen und Bewerbern bis zum 30. August desselben Jahres mitgeteilt. Die Fristen der verbindlichen Studienplatzannahme sowie der Immatrikulation werden im Eignungsfeststellungsbescheid mitgeteilt (EFVO).

Bitte beachten Sie: Die Immatrikulation in den Bachelorstudiengang „Bildung und Erziehung von Kindern“ erfolgt lediglich alle zwei Jahre (nächstmögliche Immatrikulation zum Wintersemester 2019/20).
Der Studiengang ist anerkannt nach dem Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz (ThürBfG).


© 2007-2015

www.fh-erfurt.de/soz/index.php?id=698

 

OK

Hinweis
Diese Website verwendet (essentielle) Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung